Anzeige

„Junges Gemüse“ und Blumenzwiebel beim Gartenbauverein Nordendorf

Auch am Nordendorfer Gartenbauverein gingen die Einschränkungen durch Corona nicht spurlos vorüber. So mussten dieses Jahr viele geplante Aktionen abgesagt werden. Vor allem die sonst stark in das Vereinsleben eingebundene Kindergruppe "Junges Gemüse" war von diesen Einschränkungen spürbar betroffen. Die sonst so beliebten Bastelkurse mit Naturmaterialien und Exkursionen, die schon den Jüngsten der über 50 Kinder im Verein großen Spaß bereiten und so spielerisch wertvolles Wissen transferieren, konnten nicht stattfinden. Als kleinen Ausgleich finden die Kids und auch die Erwachsenen im Schaukasten des Vereins Infos, Tipps und Anregungen zu Tätigkeiten im Garten und auch kleine Aufkleber mit QR-Codes, über die kleine Geschichten, Kochrezepte oder auch Tipps vom Garten-Flori des Landesverbandes von der Internetseite des Vereins geladen werden können.
Um die Jugendförderung, mit der die Gemeinde Nordendorf die örtlichen Vereine bei der Nachwuchsarbeit unterstützt in diesem außergewöhnlichen Jahr dennoch sinnvoll einzusetzen, ließen sich die Verantwortlichen beim Gartenbauverein etwas Tolles einfallen.
Mit den Fördermitteln wurden 3.200 Blumenzwiebeln für Frühlingsblüher angeschafft und an drei Tagen in Grünflächen am Ort mit einem Teil der Kindergruppe eingepflanzt. Dabei durften die jungen Gärtner ihrer Fantasie freien Lauf lassen. So wurden beispielsweise Herzen, lustige Gesichter und andere Formen in die Erde gepflanzt. Den Start der Pflanzaktion ließ sich Tobias Kunz als Mitglied des Vereins und Nordendorfer Bürgermeister nicht entgehen und brachte seine Freude zum Ausdruck: „Trotz dieser schwierigen Tage, in denen wir vielen Einschränkungen unterliegen legt der Gartenbauverein mit den Kindern die Basis für einen blühenden Frühling.“
Das an den Pflanztagen zumeist nasskalte Wetter trübte bei den Helfern in keinster Weise die Stimmung. Frohen Mutes und warm eingepackt gruben, harkten und stachen die Junggärtner die Zwiebeln in den Boden und warten nun nach getaner Arbeit dass im Frühjahr Winterlinge, Krokusse, Narzissen, Tulpen usw. ihre volle Farbenpracht entwickeln und an diese Aktion erinnern.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.AMH05 myheimat meitinger | Erschienen am 07.11.2020
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.