Anzeige

Badminton TSV Nördlingen: Anette Strauß erneut auf Deutscher Rangliste - Jugendmannschaft mit erster Niederlage

Spielten im ersten Doppel: Lukas Habel (links) und Johannes Pham
Am vergangenen Punktspieltag wartete auf die bislang ungeschlagene Jugendmannschaft der Abteilung Badminton im TSV Nördlingen der punktgleiche Tabellenführer. Bereits tags zuvor durfte Anette Strauß erneut an den zweiten Deutschen Rangliste teilnehmen.
Auf Grund guter Leistungen auf der ersten Rangliste und dem anschließenden einwöchigen Kaderlehrgang in Oberhaching, wurde Anette Strauß von den Bundestrainern auch für die zweite „Deutsche“ nominiert. Dort trat sie im Doppel erneut mit Elisa Güttinger vom TV Dillingen an. In ihrem Auftaktmatch fanden die beiden leider nicht zu ihrem Spiel und schlugen sich bei der hohen Niederlage weit unter Wert. Eine deutliche Leistungssteigerung in ihrer zweiten Begegnung reichte zwar für ein knappes Ergebnis, aber nicht für den ersten Sieg und so blieb am Ende der 13. Rang. Trotzdem überwog die Freude über die Nominierung und die Gelegenheit sich mit den besten deutschen Nachwuchsspielerinnen messen zu können.
Bereits am nächsten Tag stand das schwere Jugendpunktspiel in Diedorf an, wo man zunächst auf den ersatzgeschwächten TSV Haunstetten traf.
Das Doppel von Benedikt Lasser/Lukas Probst, sowie die Einzel von Lukas Habel und Lukas Probst gingen kampflos an Nördlingen, womit die Vorentscheidung bereits gefallen war.
Auch in den restlichen Partien zeigten sich die Rieser als deutlich stärker: Johannes Pham/Lukas Habel und Anette Strauß/Annika Beck siegten im Eiltempo und auch in ihren Einzeln blieben Anette Strauß und Benedikt Lasser ohne Satzverlust. Das Mixed von Johannes Pham/Annika Beck machte schließlich das 8:0 perfekt.
Mit dem TSV Diedorf hieß der nächste Gegner SG TSV Diedorf/Gersthofen.
Bereits in den Doppeln erwiesen sich deren bekannt gute Herren als überlegen und so holten sich Pham/Habel zwar den ersten Satz, blieben im Folgenden aber relativ chancenlos. Nicht besser erging es Lasser/Probst im zweiten Doppel, während Strauß/Beck in der Verlängerung des dritten Satzes den Damenpunkt sicherten.
In den Einzeln standen Johannes Pham und Benedikt Lasser zwar jeweils knapp vor einem Satzgewinn, die entscheidenden Punkte gingen jedoch an ihre Kontrahenten. Anette Strauß verkürzte im nächsten Match nochmals ungefährdet zum 2:4.
In den letzten beiden Begegnungen des Tages war für Lukas Habel und Lukas Probst/Annika Beck lange Zeit alles offen, aber wie in den Spielen zuvor gingen die wichtigen Punkte verloren.
Die daraus resultierende 2:6 Niederlage war nach nach 12:0 Punkten die erste Saisonniederlage und bereits am kommenden Spieltag wird sich gegen den TV Neugablonz entscheiden, ob sich die Jugendmannschaft erneut für die Bezirksendrunde qualifizieren kann.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.