Anzeige

BVMW: Bargeld muss bleiben!

BVMW: Im Interview mit den Deutschen Wirtschafts Nachrichten fordert BVMW-Präsident Mario Ohoven die Bundesregierung zu einem klaren Bekenntnis zum Bargeld in der Coronakrise auf.

"Das Coronavirus ist zur Begründung für die Abschaffung von Scheinen und Münzen gänzlich untauglich. Die Bundesbank hat gerade erst bekräftigt, dass von Bargeld kein besonderes Ansteckungsrisiko ausgeht. Viel gefährlicher wäre es, wenn unsere Gesellschaft mit der Aufgabe von Bargeld neben der bereits eingeschränkten Versammlungsfreiheit noch mehr Freiheitsrechte verlieren würde. Es bleibt dabei, Bargeld ist geprägte Freiheit, die in einer offenen Gesellschaft nicht zur Disposition stehen darf. Ich fordere daher von den politisch Verantwortlichen ein klares Bekenntnis zum Bargeld – ohne Wenn und Aber", so BVMW-Präsident Mario Ohoven in den Deutschen Wirtschafts Nachrichten.

Bild: BVMW. https://www.bvmw.de/themen/coronavirus/
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.