Anzeige

Winterlinge, ein Zeichen des Vorfrühlings

Überall kann man sie zur Zeit entdecken, die leuchtend gelben Blütenteppiche. Das zarte, gelbe Pflänzchen mit der grünen Halskrause, es trägt gleich mehrere Namen: Frühjahrsblüher, Schneeblüher und vor allem Winterling.

Die Blütezeit reicht im Vorfrühling von Februar bis März. Wenn sich bei mildem Wetter im Februar die Schneedecke lichtet und sich gelbe Blütenteppiche zeigen, ja dann jubeln die Herzen der Gartenliebhaber.

`Gemeinsam sind wir stark` - scheint das Motto für den kleinen, zarten Winterblüher zu sein, denn einzeln kommt er kaum zur Geltung. Der Winterling, er gleicht einer leuchtenden Butterblume, trotzt tapfer Schnee, Kälte und manchem Frühjahrssturm und schenkt uns im Spätwinter die Vorfreude auf den kommenden Frühling.

Auch werden die gelben Blüten an milden, sonnigen Vorfrühlingstagen mit Begeisterung von den Bienen besucht. Vermutlich sind sie ihre erste Nektarquelle im neuen Jahr. Der Duft der Winterlinge ist süß, frisch und wohl der erste und stärkste Duft des Vorfrühlings. Dazu scheint er auch intensiver als der von den Schneeglöckchen zu sein.
16
Diesen Mitgliedern gefällt das:
7 Kommentare
64.123
Ingeborg Behne aus Barsinghausen | 08.02.2016 | 18:35  
1.098
Wilhelm Heise aus Ilsede | 08.02.2016 | 18:40  
18.229
Sabine Presnitz aus Schwabmünchen | 08.02.2016 | 19:16  
31.913
Gabriele F.-Senger aus Langenhagen | 08.02.2016 | 19:17  
8.638
Heidi Kaellner aus Nördlingen | 08.02.2016 | 21:56  
28.761
Silvia B. aus Neusäß | 08.02.2016 | 22:55  
62.973
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 10.02.2016 | 08:14  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.