Anzeige

THG-Team erfolgreich in Heilbronn bei der First Lego League

(Foto: Claudia Dahl)
Wer denkt, dass Lego nur Spielzeug für kleine Kinder ist, hat sich wahrlich getäuscht. Denn bei der FIRST™ LEGO® League (FLL), einem internationalen Teamwettbewerb für Jugendlich von zehn bis 16 Jahre, erfüllen die Schülerinnen und Schüler mit Hilfe eines Lego-Roboters eine knifflige Mission. Dabei forschen sie in einem Team, planen, programmieren und testen einen vollautomatischen Roboter; die Mannschaften treten in den vier Disziplinen Roboterdesign, Teamwork, Robot-Game und Forschungspräsentation gegeneinander an und kämpfen um den Gesamtsieg. Alljährlich steht der Wettbewerb unter einem bestimmten Motto, und so sollte im FLL-Wettbewerb 2012 „Senior SolutionsSM“ das Altern erforscht und Lösungsvorschläge entwickelt werden, die helfen, die Lebensqualität älterer Menschen zu verbessern.
In diesem Jahr hat am FIRST™ LEGO® League Regionalwettbewerb in Heilbronn auch die Schülergruppe „Flädlesupp“ des Theodor-Heuss-Gymnasium Nördlingen mit ihrem Coach Claudia Dahl teilgenommen. In der knapp bemessenen Vorbereitungszeit konzentrierte sich die Schülergruppe auf zwei Hauptbereiche: die Roboter und die Forschungspräsentation. Drei autonome LEGO®-Mindstorms-Roboter, die beim Robot-Game auf einem Spielfeld innerhalb von 150 Sekunden möglichst viele von insgesamt 14 anspruchsvollen Aufgaben lösen sollen, wurden konzipiert, gebaut und programmiert. Für die Präsentation wurde eine Seniorin interviewt und die Idee eines „Lebensmittelbusses“ entwickelt, der Dörfer ohne Lebensmittelgeschäft anfährt und so dazu beträgt, die Nahrungsmittelversorgung der nicht mehr mobilen Älteren zu verbessern.
Der Arbeitseinsatz der letzten Wochen hat sich schließlich gelohnt: Zwölf Teams waren in Heilbronn beim FIRST™ LEGO® League Regionalwettbewerb angetreten, „Flädesupp“ landete auf einem hervorragenden sechsten Rang in der Gesamtwertung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.