Anzeige

Teufelskreis Verschuldung – Schuldnerberater zu Gast am THG

Die neunten Klassen hörten dem Vortrag zum Weg in die Schuldenfalle interessiert zu. (Foto: Sabrina Spurny)
Immer mehr Jugendliche in Deutschland haben Schulden; noch bevor sie ihr erstes eigenes Geld verdienen, sind sie mit einigen tausend Euro in den Miesen. Für Schü-ler ist dies ein sehr interessantes Thema aus ihrer Lebenswirklichkeit, und so besuchte im An-schluss an die Unterrichtseinheit „Jugendliche in der Schuldenfalle – Ursachen und Risiken der Verschuldung privater Haushalte“ Wolfgang Schindele, der Projektleiter der Schulden-prävention des Caritasverbands für den Landkreis Donau-Ries, die neunte Jahrgangsstufe des Theodor-Heuss-Gymnasiums Nördlingen.

Wie Jugendliche überhaupt in den Teufelskreis der Verschuldung geraten, machte Wolfgang Schindele den Schülerinnen und Schülern deutlich. Er wies darauf hin, dass heute bereits im Jugendalter eine Beschäftigung mit diesem Thema notwendig ist, da man für Hobbys, Klei-dung, Handy und Co. schnell mehr Geld ausgeben kann, als das Taschengeld eigentlich zu-lässt. Mithilfe einer angeblichen Anwesenheitsliste machte er den Schülern eindrucksvoll klar, wie achtlos oft Dokumente unterschrieben werden, ohne dass auf deren genauen Inhalt geachtet wird. So ist man schnell in teuren Verträgen gefangen, die nur schwierig zu beenden sind.

Anhand des Films „Cash for kids – Der schnelle Weg zu teuren Schulden“ wurden anschlie-ßend weitere Gründe für die zunehmende Verschuldung Jugendlicher untersucht, wie zum Beispiel Schulden durch Handy, Autokauf auf Raten oder Bürgschaften. Zudem zeigte der Schuldnerberater den Schülern mit einem Haushaltsplan, wie einfach sie den Überblick über die eigenen Finanzen behalten und somit den finanziellen sowie sozialen Konsequenzen einer Überschuldung entgegenwirken können.

Alles in allem waren die Neuntklässler von dem interessanten und praxisorientierten Vortrag sehr angetan und werden in Zukunft sicher besser auf ihre Konsumausgaben achten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.