Anzeige

Schülerinnen der Grundschulen Nördlingen–Mitte und Kleinerdlingen-Ederheim beim internationalen Schreibwettbewerb erfolgreich

von links: Rektor Klaus Mayer, Antonia Ruf, Hanna Schweier, Dieter Scholz, Lilliana Pilkenrodt, Viktoria Nagorny, Lieselotte Strauß, Rektorin Margit Wöllmer
Wie könnte Leben auf fremden Planeten aussehen oder eine Reise durch die Milchstraße? Hat jemand ein UFO gesehen? Wer hat das Weltall "erfunden"? Und warum nicht einfach mal auf einer Sternschnuppe reiten? Lasst eurer Fantasie freien Lauf.
Zu diesem Wettbewerb rief der MTM-Verlag im Frühjahr 2012 weltweit alle Kinder und Jugendlichen auf, die Lust zum Schreiben haben. Die besten Geschichten sind inzwischen in einem Taschenbuch mit dem Titel "Worte aus allen Welten im All" im Buchhandel erhältlich.
Es haben sich Jungen und Mädchen im Alter von 5 bis 15 Jahren aus Österreich, Spanien, Schweiz, Polen, Russland und Deutschland beteiligt. Vier Schülerinnen der Grundschulen Kleinerdlingen-Ederheim und Nördlingen-Mitte haben im letzten Schuljahr für diesen Wettbewerb die Schreibfeder geschwungen. Und dies mit großem Erfolg: Die Geschichten von Viktoria Nagorny (Hippi-Pippi-Land), Lilliana Pilkenrodt (Quatex trifft Ben), Hanna Schweier (Salmarei und Marie) und Antonia Ruf (Tonis Freunde vom All) sind in diesem großartigen Taschenbuch zu finden.

Mit großem Stolz durften inzwischen Rektorin Margit Wöllmer, Rektor Klaus Mayer, die damalige Klassenlehrerin Lieselotte Strauß und Förderlehrer Dieter Scholz die Taschenbücher den talentierten Schülerinnen überreichen. Nähere Infos zum neuen Schreibwettbewerb „Hü und Hott“ sind übrigens auf www.papierfresserchen.de zu finden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.