Anzeige

Fotoworkshop im Nördlinger Juze

Die Fotografen und Mitwirkenden samt den Lomowalls
Nördlingen: Jugendzentrum | Was ist Lomografie? Wie wird eine professionelle Fotostory erstellt? Kann ich selbst ein 3D-Bild erstellen? Wie arbeite ich mit dem Movie-Maker?

Nachdem diese und weitere Fragen von Barbara Hörmann, Medienfachberatung für den Bezirk Schwaben, professionell erklärt und theoretisch vorgestellt wurden, ging die Fotorallye in Nördlingen los. Die Jagd auf geeignete Motive, Hintergründe und Bilder begann. Dieser Workshop, initiert vom Landratsamt Donau-Ries, der über zwei Tage ging und im Rahmen des Ferienprogrammes des Landkreises Donau-Ries angeboten wurde, ist von Jugenlichen aus dem gesamten Landkreis gerne angenommen worden.

Zuvor stellte der 2. Vorstand des Treffpunkts der Jugend Nördlingens e.V., Jannik Thorwart, das gesamte Juze vor und erläuterte die Jugendarbeit im Jugendzentrum. Michael Schwarz, Jugendsozialarbeiter für die Stadt Nördlingen (EJV), ergänzte die Möglichkeiten der Jugendarbeit im Juze.

Nachdem alle Motive gefunden und abgeknipst waren, wurden sog. Lomowalls erstellt. Die Themen waren u.a. Breakdance, Colour, Marken oder Stadtmauer. Es kamen viele Bunte und sehr kreative Walls zusammen. Am PC wurden die Walls entworfen und man gewann kleine Einblicke in die Welt der Fotografie.

Es waren zwei sehr belebte und kreative Tage im Nördlinger Jugendzentrum. Die Mitglieder des Vereins versorgten ehrenamtlich alle Teilnehmenden Kids mit Getränken und kleiner Brotzeit und lehrten den "neuen" Jugendlichen wie man richtig Kicker spielt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.