Anzeige

Festveranstaltung 50 Jahre Bayerisches Eisenbahnmuseum e. V.

  Nördlingen: Bayerisches Eisenbahnmuseum | Großes Dampflokfest in Nördlingen

(HGr) Das Bayerische Eisenbahnmuseum (BEM) gilt heute als eines der größten technikhistorischen Freilichtmuseen in Deutschland. Sein Trägerverein „Bayerisches Eisenbahnmuseum e. V.“ hat in den vergangenen 50 Jahren mit über 250 Fahrzeugen deutschlandweit eine der umfangreichsten Sammlungen im Bereich Eisenbahn zusammengetragen. Den runden Geburtstag begeht der 1969 in München gegründete Verein mit einem großen Dampflokfest vom 30. Mai bis 2. Juni 2019 in den historischen Anlagen des Museumsbahnbetriebswerks in Nördlingen.

Die Besucher der Jubiläumsveranstaltung erwartet ein großes Dampflokfest im gesamten Bahnhof Nördlingen. Neben der Veranstaltung im Museumsbahnbetriebswerk mit großer Fahrzeugausstellung und über 10 Dampfloks unter Dampf verkehren ab dem Nördlinger Bahnhof Pendelzüge nach Donauwörth, Lauchheim und Gunzenhausen unter Einbindung der Landesgartenschau in Wassertrüdingen. Zusätzlich werden Gastsonderzüge von verschiedenen Museumsbahnen aus Süddeutschland erwartet.
Während im Museumsbahnbetriebswerk überwiegend die Dampfloks gezeigt werden, wird der Nördlinger Güterbahnhof der BayernBahn GmbH im Bereich der Adamstraße für eine große Sonderausstellung aus dem Bereich der Diesel- und E-Traktion geöffnet. Fachkundige Führungen geben einen Einblick in die Geschichte des Vereins, seiner Sammlungen und des Bahnhofs Nördlingen. Eine Mitfahrt auf dem Führerstand einer Diesellok oder gar der Erwerb des Ehrenlokführerscheins sind weitere Angebote zu den Jubiläumsfeierlichkeiten. Ergänzt wird das Programm durch die Modellbahnschau des MEC Nördlingen, einer Modellbahnbörse sowie einer Echtdampfanlage der Spur 1. Für die kleinen Gäste gibt es im Güterbahnhof neben einer 7 ¼-Zoll Dampfeisenbahn auch ein Dampfkarussell zum Mitfahren. In Zusammenarbeit mit dem Verein Alt Nördlingen e. V. „Freilichtbühne Alte Bastei“ sind am Donnerstag, Samstag und Sonntag zwischen 10.30 Uhr und 11.30 Uhr sowie 14.30 Uhr und 15.30 Uhr Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer zu Besuch im Museum und beantworten für Groß und Klein alle Fragen zum Thema „Eisenbahn auf Lummerland“.

Für das leibliche Wohl werden in den historischen Gebäuden überwiegend regionale Produkte angeboten.

Die genauen Abfahrtszeiten der Dampfzüge sind im Internet abrufbar und werden an den Bahnhöfen bekannt gegeben.
Fahrkarten für die Pendelzüge sind am jeweiligen Fahrtag beim Schaffner erhältlich. Fahrräder können in den Zügen kostenlos in begrenzter Anzahl mitgenommen werden.

Es ist zu beachten, dass im Nahbereich des Museums keine Parkmöglichkeiten bestehen.
Es wird daher dringend gebeten im Parkhaus beim Bahnhof bzw. am Parkplatz „Deininger Tor" zu parken.
Das BEM empfiehlt mit einem der Dampfzüge nach Nördlingen zu kommen. Dazu können die P+R-Möglichkeiten in Donauwörth, Lauchheim, Wassertrüdingen und Gunzenhausen genutzt werden.


Weitere Informationen zu den Jubiläumsfeierlichkeiten unter:
Bayerisches Eisenbahnmuseum, Am Hohen Weg 6a, 86720 Nördlingen, Tel. 09081 / 24309
E-Mail: info@bayerisches-eisenbahnmuseum.de
Internet: www.bayerisches-eisenbahnmuseum.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.