Anzeige

"BRIDGE OF DREAMS" Australian Chamber Choir startet Europa-Konzertreise am 29.6. mit Konzert um 19:30 Uhr in der Nördlinger St. Georgskirche

Wann? 29.06.2013 19:30 Uhr

Wo? St. Georgskirche, Marktplatz, 86720 Nördlingen DEauf Karte anzeigen
Australian Chamber Choir beim Konzert 2011 in Nördlingen
Nördlingen: St. Georgskirche | Wieder einmal ist der „Australian Chamber Choir“ zu Gast in Nördlingen. Das Konzert des in Melbourne beheimateten australischen Spitzenensemble unter der Leitung von Douglas Lawrence steht unter der Überschrift „Bridge of dreams“.

Als Botschafter internationaler Chorkultur, vor allem auch von Werken, die in Europa selten oder gar nicht zu hören sind, versteht sich der Chor, der aus 18 professionell geschulten, meist jungen Sängerinnen und Sängern besteht. 2007 gegründet unternimmt er alle zwei Jahre ausgedehnte Konzertreisen nach Europa. Nach Nördlingen gibt es besondere Beziehungen: Douglas Lawrence kommt seit Jahrzehnten regelmäßig als Konzertorganist oder Chorleiter – vor 2007 mit dem Choir of Ormond College – nach Nördlingen. Deshalb ist die Riesmentropole auch heuer wieder Startpunkt der Tournee.

Von Byrd übert Bach bis Boyd

das Ensemble bürgt für höchste Gesangskultur und ausgefeilte musikalische Interpretation, egal ob es sich um Motetten von Bach – in Nördlingen wird die doppelchörige Motette „Fürchte dich nicht“ erklingen – oder Schumann („An die Sterne“), ob es sich um Werke von alten englischen Komponisten wie Byrd oder Gibbons oder um spätromantische russische Musik wie das „Vater unser“ von Anton Arensky handelt.

Die eigentlichen Highlights des Konzertes aber bilden Chorwerke von zeitgenössischen australischen und philippinischen Komponisten, darunter „As I crossed a bridge of dreams“ von Anne Boyd, einer ehemaligen Schülerin von Douglas Lawrence, deren Werke heute auch von renommierten deutschen Ensembles wie dem Stuttgarter Kammerchoe aufgeführt werden. Ihre berückend schöne sphärische Motette hat ein japanisches Gedicht aus dem 11. Jahrhudert zur Grundlage.

Lexicon of dreams

Im Mittelpunkt der Programms steht ein ganz neu und extra für den Australian Chamber Choir komponiertes Werk: „Lexicon of dreams“ von der international anerkannten Komponistin Christine McCombe aus Sydney. Das Stück erlebt seine Urauffühung am 23. Juni in Melbourne und wird in Nördlingen erstmals auf europäischem Boden erklingen. McCombe hatte bei der Komposition sowohl die biblische Geschichte von Jakobs Traum der Himmelsleiter als auch den Begriff der „Traumpfade“ („songlines“) der australischen Aboriginies im Blick. Text und Musik stellen eine Art Traumreise durch Landschaften dar, die aber auch als Lebensreise gedeutet werden können. Das Werk schließt mit dem lateinischen Zitat aus der Liturgie des Requiems: „Mögen Engel dich ins Paradies geleiten“.

Die Europatour, führt den ACC mit 16 Konzerten u. a. nach Berlin, Hamburg, die Leipziger Thomaskirche, nach Dänemark und Polen (u. a. Warschau). Bevor der Chor am Sonntag, 30.6. nach Dillingen weiterreist, wird er noch den Gottesdienst um 9.30 Uhr in St. Georg musikalisch mitgestalten.

Eintrittskarten gibt es ab 19 Uhr an der Abendkasse, weitere Informationen unter www.auschoir.org. und unter www.musik.sankt-georg-noerdlingen.de.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.