Anzeige

Ab in den Urlaub – ab in die Ferien,

1
so wird es demnächst von den Dächern jubeln. Dann beginnt für die Eltern der wohlverdiente Ruf „ab in den Urlaub“ nach der stressigen Zeit der Versorgung und Erziehung ihrer diesjährigen Brut.

Das Bild zeigt die sechsköpfige Nördlinger Jungschar aus dem Traditionsnest auf dem höchsten Punkt über dem EGM Center in Baldingen. Die Eltern beobachten und betreuen aus entspannter Entfernung, geben hin und wieder ihren jetzt erwachsenen Nachkommen das Zeichen zum gemeinsamen Übungsflug weit hinauf mit dem bequemen Aufwind, der Thermik. Hier heißt es: Übung macht den Meister.

"Lessmann fliegt" die dreiköpfige Jungschar vom Nördlinger Storchennest Nr. 2 in der Nürnberger Straße, auch sie fliegt und übt, das Nest ist stundenlang leer, die fünfköpfige Familie gemeinsam unterwegs.

Infos zur Oettinger Storchenjugend: Am 21. Juli - Es war ein ganz besonderes, einmaliges plötzliches Schauspiel - ein Ereignis wie abgesprochen. Die Botschaft eilte wohl von Nest zu Nest, 19 an der Zahl. Einer gab vermutlich das Zeichen zum Aufbruch, und alle - alle machten sich auf den Weg, 35 Jungstörche tanzten buchstäblich in den Himmel . . . auch hier heißt es „üben – üben – üben“.

Ganz wichtig: Alle 34 Storchennester im Nördlinger Ries zeigen jetzt tagsüber oftmals gähnende Leere. Die Altstörche sind täglich vom frühen Morgen bis zur Dämmerstunde mit ihrer erwachsenen Jugend auf den frisch gemähten Wiesen zur gemeinsamen Futtersuche unterwegs.

In etwa 2 bis 3 Wochen wird sich der erste Trupp der Rieser Jungstörche auf den Wiesen sammeln um dann vereint die Reise gen Süden anzutreten – „ab in die Ferien“.

Noch ein Nachtrag, eine wichtige Info:
66 Jungstörche aus 15 Rieser Ortschaften mit insgesamt 34 Nestern:
Alerheim 1 Jst. – Auhausen 2 Jst. – Bühl 2 Jst. – Deiningen 2 Jst. – Löpsingen 2 Jst. – Möttingen 3 Jst. – Munningen 3 Jst. – Pfäfflingen 1 Jst. – Rudelstetten 2 Jst. – Wörnitzostheim 2 Jst. – Wemding 2 Jst. – Oettingen 35 Jst. Aus 19 Nestern – Nördlingen 9 Jst.
In 2 Nestern, Harburg und Holzkirchen hat die Brut nicht überlebt.
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
2 Kommentare
78.785
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 22.07.2019 | 17:57  
36.826
Peter Perrey aus Neustadt am Rübenberge | 22.07.2019 | 18:09  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.