Anzeige

3. Juli, 19 Uhr, St. Georg Nördlingen: Der "Australian Chamber Choir", ein exzellenter Chor aus Melbourne gibt Konzert in Nördlingen

Douglas Lawrence war mit seinem Australian Chamber Choir auch 2007 und 2009 in Nördlingen
Nördlingen: St. Georgskirche | Ein Spitzenchor aus Australien, startet seine diesjährige Europatournee in der Nördlinger St. Georgskirche. Nicht zu Unrecht trägt der Chor diesen hohe künstlerische Erwartungen weckenden Titel: Das 18-köpfige Ensemble unter der leitung von Douglas Lawrence besteht aus professionell geschulten, meist jungen Sängerinnen und Sängern. Die Konzertreise führt u. a. in die Leipziger Thomaskirche (der Wirkungsstätte Johann Sebastian Bachs), die Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche in Berlin, nach Hamburg, Köln, Bonn, Tübingen, Paris und Dänemark

Auf dem Programm stehen Werke von deutschen, englischen und australischen Komponisten, darunter die fünfstimmige Motette „Jesu, meine Freude“ von Johann Sebastian Bach und das doppelchörige Magnificat in B-Dur des von Brahms und Bruckner inspirierten englischen Komponisten Charles Stanford.

Einen besonderen Höhepunkt verheißt das Stück „I heard the Owl call my name“ des 1968 geborenen australischen Komponisten Philip Nunn: Dieses mehrteilige Werk wurde durch den 1967 erschienenen gleichnamigen Roman von Margaret Craven inspiriert und beschreibt Stationen des Romans, der von dem jungen Vikar Mark Brian handelt, der noch nicht weiß, dass er bald sterben wird. Sein Bischof, der über die Diagnose im Bilde ist, versetzt ihn in ein abgelegenes Indianerdorf an der kanadischen Küste. Dort überwindet der Vikar die Grenzen zwischen anglikanischer Kirche und der dortigen indianischen Kultur, in der die Sage umgeht, dass ein Mann vor seinem Tod eine Eule seinen Namen rufen hören wird.

Douglas Lawrence lehrt an der Universität Melbourne und war lange Jahre Leiter des dort beheimateten weithin bekannten Choir of Ormond College. Außerdem ist er Musikdirektor der der Scot‘s-Church in Melbourne. Als Organist und Chorleiter veröffentlichte er zahlreiche CDs mit Orgel- und Chormusik und unternimmt jährlich Konzertreisen nach Europa und Ostasien. Den Australian Chamber Choir gründete er 2006.

Eintrittskarten gibt es ab 18:30 Uhr an der Abendkasse, weitere Informationen unter www.auschoir.org.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.