Anzeige

2018 – das Jahr der Rieser Störche 2018 nimmt seinen Lauf.

  Der Weg der Störche im Ries – Rieser Storchenwanderweg

Zur Erinnerung, zur Info für einen Ausflug ins Ferienland Donau-Ries. Einfach mal notieren als Tipp für dieses Frühjahr, diesen Sommer – denn im Herbst ist schon wieder alles vorbei.

März 2018 - ich habe mich auf den Weg gemacht, alle 31 Nester in 15 Ortschaften im Nördlinger Ries in Augenschein genommen. Es wird sicher sehr spannend in diesem Jahr. Noch ist alles ziemlich ruhig auf den Dächern, Kirchtürmen, Strommasten und auch auf den Bäumen.

Wenn ich nach der inneren Uhr meiner Glücksbringer gehe, ja dann liegt sicher am 19. März das erste Ei in manchem Nest.

Sollte dich dein Weg aus Richtung Augsburg über Donauwörth nach Harburg über Möttingen bis Nördlingen führen – aufgepasst: In Donauwörth findest du schon die ersten beiden Nester inmitten der Stadt, dann in Harburg das nächste auf einem alten Kamin im Märkerwerk. Stell dich vor den Harburger Bahnhof – werfe einen Blick hinüber ins Werk – und schon hast du den Kamin mit der „Krönung“ Nest im Blickfeld.

Aber weiter geht`s, es gibt noch viel zu entdecken:

Möttingen, die erste Kreuzung gleich links auf dem Kamin der alten Molkerei, da ruht das nächste Storchennest.

Ja und nun ab die Post gen Nördlingen: Vom Kirchturm Daniel den direkten Blick ins Storchennest auf dem Brot –und Tanzhaus . . . den Rundblick bis hinüber zum Kraterrand nicht vergessen.

Von Nördlingen aus geht es direkt auf den Storchenrundwanderweg mit dem Mittelpunkt der, man glaubt es kaum, 17 Nester in Oettingen.

ABER nun mal langsam und schön der Reihe nach: Nördlingen – Deiningen – Alerheim – Wörnitzostheim – Bühl – Rudelstetten – Holzkirchen – Munningen – Oettingen – Pfäfflingen – Löpsingen – und schon schließt sich der Kreis.

Zwei Abstecher sind noch möglich: von Oettingen zum Storchenhorst in Auhausen. Das Nest auf dem Rathaus in Wemding darf auch nicht vergessen werden.

So nun habe ich genug erzählt. Jetzt heißt es planen, denn es wird sicher wieder sehr spannend in diesem Jahr . . .

Noch Fragen? Ich bin bereit, ruft mich einfach an – oder lest hier, ich werde euch auf dem Laufenden halten.

08. März 2018 - ACHT  Nester sind in Oettingen schon besetzt.
Hier das Ergebnis meiner heutigen Riesrundfahrt: Die Störche kehren heim, alle sind im Frühlingsrausch: Möttingen, Deiningen, Alerheim, Wörnitzostheim, Holzkirchen (die Dame aus dem Ausland FCRW)

In Oettingen sind als Heimkehrer die Nester seit kurzem belegt: Dekanat, Prinz.2, Schloßstr.2, Apotheke, Baum im Hofgarten, Klosterplatz,

die im Ries überwintert haben: Nördlingen, Löpsingen, Pfäfflingen, Rudelstetten, Bühl, Munningen – in Oettingen das Grafenfeld, die Röttgers . . .

Kleine Verwirrspiele: Bild Nr326 zeigt das Paar auf dem Dekanat – ABER – der Nördlinger AK933 vergnügt sich mit der Dame vom Nest Nr.2 Prinz.Bau AJ047 – seine Dame AU555 ist im Augenblick nicht anwesend   und ihr unberingter Mann auch nicht.

In Deiningen waren im letzten Jahr beide Altstörche unberingt – heute steht dort eine/r mit Ring AU758 – ein unberinger Storch wurde von diesem aus dem Nest vertrieben.

Bild 315 zeigt einen traurigen Storch auf dem Residenzschloß – sein Nest wurde abgetragen, Ersatz nicht geschaffen. Bin sehr gespannt wo er nun bauen wird.
3 4
4
4
4
3
3
4
4
5
5
5
5
5
10
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
2 Kommentare
20.849
Sabine Presnitz aus Schwabmünchen | 06.03.2018 | 19:32  
9.075
Heidi Kaellner aus Nördlingen | 08.03.2018 | 15:44  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.