Anzeige

Happy birthday to you - sehr verehrte Barbara Rütting,

und alles nur erdenklich Gute wünsche ich Ihnen von ganzem Herzen, liebe Barbara Rütting.

Es war auf einer Demo gegen Tierversuche in München. Sie waren beschäftigt, von vielen Menschen umringt, Plakate wurden verteilt, Wortfetzen gingen hin und her – und da standen Sie plötzlich vor mir, gebeugt über eine riesige Plakatwand: „Jetzt nehme ich die Gelegenheit beim Schopf, liebe Frau Rütting“ . . . und am Schluss von diesem freundlichen, kameradschaftlichen Gespräch im Sinne des Tierschutzes schoss mein Sohn Tobias noch ein Bild zur Erinnerung an diese wundervolle Begegnung.

Es zog eine kilometerlange Schlange Tierschützer durch einen vorgegebenen Weg durch die Stadt München. Plakate und Schriftzüge, Worte, Bitten und Parolen klangen durch den Äther . . . und Sie gingen mutig vor uns her und trugen mahnend ein großes Schild. Das Elend der Tiere in den Versuchslaboren lag uns, liegt uns am Herzen . . . Ist das schon zehn Jahre her? Ich weiß es nicht mehr so genau. Auf alle Fälle hab ich Sie sehr bewundert, Ihre Stärke, Ihren Mut und Ihr Durchhaltevermögen.

Mein Schild war klein und trotzdem schwer für eine Stunde tragen und zeigen – Ihr Schild war sehr groß . . . ja Ihr Durchhaltevermögen, Ihre Standhaftigkeit im Kampf um das Recht der Tiere war und ist noch heute einmalig und ein Vorbild für mich.

Oftmals haben Sie mit mir telefoniert und sich nach meiner Arbeit im Nördlinger Tierheim erkundigt.

Ich danke Ihnen ganz herzlich dafür, die Tiere danken Ihnen von ganzem Herzen und von ganzer Seele für all Ihr Tun. Tiere haben eine Seele. Sie haben sich Ihr ganzes Leben lang für die rechtlosen und stummen Mitgeschöpfe eingesetzt.

Mit fünfundachtzig Jahren, ist noch lang noch nicht Schluss.

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH UND ALLES GUTE

Herzliche Grüße von Heidi Källner aus Nördlingen im Ries
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.