Anzeige

Großes Dampflokfest in Nördlingen

  Nördlingen: Bayerisches Eisenbahnmuseum | Bayerisches Eisenbahnmuseum macht in den Sommerferien mächtig Dampf

(HGr) Am Wochenende 24. - 25. August 2013 finden im Bayerischen Eisenbahnmuseum die diesjährigen Feriendampftage statt, das Museumsbahnbetriebswerk ist dabei von 9 - 17 Uhr geöffnet. Von der 123 Jahre alten Lokalbahnlok bis zur mächtigen Güterzuglokomotive der Baureihe 44 reicht das Angebot der betriebsbereiten Dampflokomotiven.

Das Bayerische Eisenbahnmuseum in Nördlingen ist eines der führenden Museen in Deutschland und wurde 2009 zum Bestandteil der deutschen Technikstraße gekürt. Es beheimatet die größte Sammlung historischer Schienenfahrzeuge in Süddeutschland. Im Gegensatz zu Museen ähnlicher Art wurden viele Fahrzeuge wieder betriebsfähig aufgearbeitet.

Die diesjährigen Feriendampftage bieten mit mehreren Dampflokomotiven in Betrieb ein einmaliges Erlebnis. Bahnbetriebswerk und Bahnhof werden an diesem Wochenende wieder mit dem Leben früherer Zeiten gefüllt. Ein würdiger Rahmen für die Präsentation der historischen Elektrolokomotive E 63 02, die bereits 2011 zum Bayerischen Eisenbahnmuseum gekommen war und in den letzten beiden Jahren in der eigenen Werkstatt betriebsfähig aufgearbeitet wurde.

Neben einer großen Fahrzeugschau u.a. mit den Dampflokomotiven 18 478, 44 381, 44 2546, 44 1424, 50 0072, 50 4073, 52 8168 und 94 1697 werden auch verschiedene Dampfloks auf der Drehscheibe vorgestellt. Außerdem kann an beiden Tagen den Lokpersonalen beim Restaurieren und Bekohlen ihrer Loks über die Schulter geschaut werden. Auf den kleinen Dampflokomotiven FÜSSEN und RIES besteht die Möglichkeit, einen Ehrenlokführerschein zu erwerben. Zusätzlich werden Führerstandsmitfahrten auf einer Diesellok und fachkundige Führungen für Erwachsene und Kinder angeboten. Für Freunde der Modelleisenbahn gibt es im Lokschuppen eine kleine Modellbahnbörse und eine Modellbahnschau des MEC Nördlingen in den Spurweiten I und HO. Im Buffetwagen, umgeben von historischen Lokomotiven, wird für das leibliche Wohl der Besucher mit Speisen, Getränken, Kaffee und Kuchen bestens gesorgt.

Neben dem Rahmenprogramm im Eisenbahnmuseum werden am 25. August 2013 auch die Dampfzüge des Bayerischen Eisenbahnmuseum e.V. auf der Romantischen Schiene® unterwegs sein. Die Züge verbinden die Reichsstädte Nördlingen, Dinkelsbühl und Feuchtwangen. Weitab von großen Straßen schlängelt sich die Strecke durch die abwechslungsreiche Landschaft. Kurze Aufenthalte in den kleinen Zwischenbahnhöfen lassen keine Langeweile aufkommen und vermitteln einen kleinen Eindruck von der Ruhe und Beschaulichkeit, wie sie früher auf den kleinen Nebenbahnen herrschte. Hier können die Fahrgäste ein Stück von Ludwig Thoma´s Localbahn erleben!

Die Züge fahren nach folgendem Fahrplan:
Nördlingen ab 10.20 Uhr, 14.20 Uhr; Dinkelsbühl ab 11.20 Uhr, 15.20 Uhr; Feuchtwangen an 11.40 Uhr, 15.40 Uhr.
Feuchtwangen ab 12 Uhr, 16 Uhr; Dinkelsbühl ab 12.35 Uhr, 16.35 Uhr; Nördlingen an 13.25 Uhr, 17.25 Uhr.

In den Dampfzug kann in Nördlingen, Wallerstein, Marktoffingen, Fremdingen, Wilburgstetten, Dinkelsbühl, Schopfloch und Feuchtwangen zugestiegen werden. Fahrkarten für die Dampfzüge sind am Fahrtag beim Schaffner erhältlich. Fahrräder werden kostenlos im Gepäckwagen mitgenommen.

Nähere Informationen zu den Feriendampftagen unter
Bayerisches Eisenbahnmuseum e.V.
Am Hohen Weg 6a, 86720 Nördlingen
Tel. 09083/340, Fax 09083/388
E-Mail: info@bayerisches-eisenbahnmuseum.de
Internet: www.bayerisches-eisenbahnmuseum.de/BEM
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.