Anzeige

95 Jahre bayerische Schnellzugdampflok S 3/6 3673

  Nördlingen: Bayerisches Eisenbahnmuseum | 4. Rieser Eisenbahnerlebnistage im Bayerischen Eisenbahnmuseum

(HGr) Am Wochenende 5. – 6. Oktober 2013 finden im Bayerischen Eisenbahnmuseum die 4. Rieser Eisenbahnerlebnistage statt. Während dieser Veranstaltung wird der 95. Geburtstag der Schnellzugdampflokomotive S 3/6 3673 (18 478) der ehemaligen Königlich Bayerischen Staatsbahn gefeiert. Die 1918 bei der Lokomotivfabrik J.A. Maffei gebaute Lokomotive zählt zu den wohl formschönsten und beliebsteten Dampflokomotiven Deutschlands und ist derzeit die älteste betriebsfähige Schnellzugdampflok in Deutschland. Weltweite Berühmtheit erreichte die Baureihe durch die Einsätze vor den exklusiven "Rheingold"-Zügen auf der Rheinstrecke. Dabei ist die S 3/6 sowohl im Museum als auch vor Museumszügen zu bewundern.

Das Museumsbahnbetriebswerk ist an diesen Tagen von 9 - 17 Uhr geöffnet.


Das Bayerische Eisenbahnmuseum in Nördlingen beheimatet die größte Sammlung historischer Schienenfahrzeuge in Süddeutschland und ist führend in der betriebsfähigen Erhaltung dieser Fahrzeuge. Im Gegensatz zu Museen ähnlicher Art wurden viele Fahrzeuge wieder betriebsfähig aufgearbeitet. 2009 wurde es zum Bestandteil der deutschen Technikstraße gekürt, da die Faszination der alten Eisenbahn lebendig vermittelt wird.

An diesen Tagen herrscht in Nördlingen wieder besondere Eisenbahnatmosphäre, bei der Besucher den Betrieb früherer Jahre vorgeführt bekommen. In kurzweiligen Führungen werden nicht nur das Bahnbetriebswerk und der Betrieb erklärt. Die große Fahrzeugschau steht für viele im Mittelpunkt des Interesses. Einige der Lokomotiven werden auch auf der Drehscheibe vorgestellt. Bei den angebotenen Führerstandsmitfahrten auf einer Diesellok bekommen viele Besucher einen ersten Einblick in die Arbeit des Lokomotivführers. Noch näher kommt man diesem Beruf mit dem Ehrenlokführerschein, der an diesem Wochenende erworben werden kann. Besucher können dabei nach Anmeldung Auf der Dampflokomotive RIES unter Aufsicht eines Lokführers auf dem Museumsgelände selbst fahren. Außerdem kann an allen Tagen die Modellbahnanlage des MEC Nördlingen besichtigt werden. Im Buffetwagen umgeben von historischen Lokomotiven, wird für das leibliche Wohl der Besucher mit Speisen, Getränken, Kaffee und Kuchen bestens gesorgt.

Zusätzlich zum Programm im Eisenbahnmuseum werden an diesem Sonntag auch Dampfzugfahrten nach Gunzenhausen angeboten. Der Seenland-Express verbindet dabei das Nördlinger Ries mit dem Fränkischen Seenland. Zuglokomotive wird voraussichtlich die Schnellzugdampflokomotive S 3/6 3673 (18 478) der ehemaligen Königlich Bayerischen Staatsbahn sein. Die Dampfzüge fahren nach folgendem Fahrplan:
Nördlingen ab 10.20 Uhr, 15 Uhr; Oettingen ab 10.40 Uhr, 15.20 Uhr; Wassertrüdingen ab 11 Uhr; 15.40 Uhr; Gunzenhausen an 11.20 Uhr, 16 Uhr.
Gunzenhausen ab 11.50 Uhr, 16.30 Uhr; Wassertrüdingen ab 12.10 Uhr, 16.50 Uhr; Oettingen ab 12.30 Uhr, 17.10 Uhr; Nördlingen an 12.50 Uhr, 17.30 Uhr.

In den Dampfzug kann in Nördlingen, Dürrenzimmern, Oettingen, Auhausen, Wassertrüdingen, Unterschwaningen, Cronheim und Gunzenhausen zugestiegen werden. Fahrkarten für die Dampfzüge sind am Fahrtag beim Schaffner erhältlich. Fahrräder werden kostenlos im Gepäckwagen mitgenommen.

Nähere Informationen zu den 4. Rieser Eisenbahnerlebnistagen unter
Bayerisches Eisenbahnmuseum e.V., Am Hohen Weg 6a, 86720 Nördlingen, Tel. 09083/340, Fax 09083/388,
E-Mail: info@bayerisches-eisenbahnmuseum.de
Internet: www.bayerisches-eisenbahnmuseum.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.