Anzeige

Dorfschulmuseum Enkingen

Im Möttinger Ortsteil Enkingen steht gegenüber der Kirche das über 100 Jahre alte frühere Schulhaus. Bis zum Jahr 1969 wurden hier zwischen 30 und 50 Kinder aus acht Jahrgangsstufen in einem einzigen Klassenraum unterrichtet. Danach verfiel das Gebäude immer mehr, der Abriss drohte. Der Rieser Bauernmuseums- und Mühlenverein hat es vor etwa fünfzehn Jahren erworben und mit erheblicher Unterstützung aus dem Fördertopf der Dorferneuerung umfassend saniert. Nachdem frühere Lehrer befragt, Fotos und Gegenstände aus verschiedenen Rieser Schulen gesammelt worden waren, konnte es 1996 vollständig eingerichtet als Dorfschulmuseum eröffnet werden.
So ergibt sich ein anschauliches Bild des dörflichen Schulalltags in einer Zwergschule, in der alle Klassen in einem einzigen Raum unterrichtet wurden: Das erhöhte Lehrerpult erlaubte einen Überblick, eine kleine Treppe ermöglichte es auch kleinen Schülern, auf die große Tafel zu schreiben. Verschiedene zwei- bis viersitzige Bänke mit Tintengläsern, Schiefer- und Rechentafeln, ein Harmonium, der Ofen samt Brennholzkiste und viele weitere Details regen dazu an, Vergleiche mit der heutigen Schule anzustellen. Besonders interessant sind auch die originalen und originellen Aborte.
Das Museum ist von Mai bis September jeden ersten Sonntag im Monat von 14 bis 16 Uhr geöffnet. Schulklassen können es nach Vereinbarung unter Tel. 09083/606 (Scharrer) etwa für eine besondere Schulstunde nutzen.
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin nördlinger | Erschienen am 06.11.2009
2 Kommentare
9.697
Hans-Christoph Nahrgang aus Kirchhain | 27.10.2009 | 21:03  
6
Hans Swienczek aus Neustadt an der Weinstraße | 21.02.2012 | 15:57  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.