Beitrag weiterempfehlen

1 Bild

Aiwanger zu Peer Steinbrücks „Zweifel, ob alle Länder in Eurozone bleiben können“ und Alexander Dobrindts Vorschlag „Griechenland soll Drachme als Parallelwährung wieder einführen“

Torsten Jung | Ronnenberg | am 23.07.2012 | 257 mal gelesen

Ein gezieltes Vorgehen gegen den drohenden Zusammenbruch der Eurostabilität fordert der Vorsitzende der FREIEN WÄHLER Hubert Aiwanger: „Griechenland, Portugal, Spanien und Italien sind in der Eurozone nicht zu halten. Wenn wir das durch ESM und Bankenhilfe trotzdem versuchen, reißen diese Länder die gesamte Eurozone ins Verderben. Wir müssen den politischen Fehler, schwache und starke Länder in eine einheitliche...