Beitrag weiterempfehlen

1 Bild

Vor ein paar Tagen stand in der HAZ ein Artikel über die Generation "Kopf-nach-unten"... 8

Eberhard Weber | Laatzen | am 05.03.2015 | 118 mal gelesen

...dabei ging es um die Menschen, die, während sie durch die Stadt laufen, nur noch auf ihr Smartphone starren und oft genug Unfälle verursachen, weil sie von ihrer Umgebung NICHTS mehr mitbekommen... Dieser Bericht erinnerte mich an einen MH-Beitrag, den ich im September 2012 schrieb. Seit damals ist dieses Phänomen, daß Menschen ihre Welt überwiegend nur noch "virtuell" wahrnehmen, der absolute "Normalfall" geworden......