Beitrag weiterempfehlen

1 Bild

Presserecht: Polizei muss Reportern die Staatsangehörigkeit eines Täters nennen

Jens Schade | Hannover-Döhren-Wülfel-Mittelfeld | am 21.10.2020 | 62 mal gelesen

Am 20. September dieses Jahres krachte es am Aegidientorplatz in Hannover. Die Ursache des Unfalles: ein illegales Autorennen. Ein Journalist wollte darüber berichten und fragte die Polizei, welche Staatsangehörigkeit der mutmaßliche Täter denn habe. Doch die Beamten der Polizeidirektion zeigten dem Reporter die kalte Schulter. Bei der Staatsangehörigkeit handele es sich um personenbezogen Daten, meinten sie, eine Auskunft...