Beitrag weiterempfehlen

25 Bilder

Wer es sandig mag muss nicht unbedingt in die Sahara reisen – In Polen und Frankreich kann man die größten Wanderdünen Europas erleben 3

Kurt Wolter | Hannover-Bemerode-Kirchrode-Wülferode | am 10.08.2018 | 397 mal gelesen

Łeba (Polen): Slowinski-Nationalpark | Die einen Urlauber mögen eher eine wildzerklüftete Felsküste, die anderen lieber endlose Sandstrände. Beides kann man in Deutschland haben, und beides ist auf seine Art reizvoll. Die weißen Kreidefelsen auf Rügen, oder aber 30 Meter hohe Sanddünen auf Sylt. Beide Inseln haben ihre eingeschworenen Fans. Wer allerdings das Sandige bevorzugt und wirklich einmal große Dünenlandschaften erleben möchte, derjenige muss dann doch...