Beitrag weiterempfehlen

6 Bilder

DLRG-Report: 410 Menschen ertranken 2011 in Deutschland

Christian Momberger | Bad Nenndorf | am 23.03.2012 | 745 mal gelesen

Bad Nenndorf: Bundesgeschäftsstelle der DLRG | Unbewachte Binnengewässer sind Gefahrenquelle Nummer 1 Pressemitteilung des DLRG-Bundesverband Im vergangenen Jahr sind 410 Menschen in deutschen Gewässern ertrunken. 343 Männer, Frauen und Kinder verloren in Flüssen, Seen und Kanälen ihr Leben. „Binnengewässer sind nach wie vor die gefährlichsten Badegebiete. Nur wenige Gewässerstellen werden von Rettungsschwimmern bewacht. Dementsprechend ist das Risiko dort zu...