Anzeige

Siebenschläfertag: Wird das Wetter die nächsten Wochen schlecht?

Nach dem süßen Siebenschläfer ist der heutige Tag benannt. (Foto: Ettore Balocchi, flickr CC BY 2.0)

Auch dieses Jahr gibt es ihn wieder, den Siebenschläfertag. Heute am 27.06. jährt sich wieder der Tag, der angeblich über das Wetter der nächsten sieben Wochen entscheiden soll. Doch wie funktioniert die alte Bauernregel? Und was prophezeit der Siebenschläfertag für die nächste Zeit?

Wettertechnisch wurden wir 2013 bisher nicht gerade verwöhnt: lang anhaltende Kälte, trübes Wetter, Dauerregen, Hochwasser und eine sehr kurze Phase tropischer Hitze. Viele hoffen darauf, dass es nun besser wird und wir noch einen „richtigen Sommer“ erleben dürfen. Einen möglichen Hinweis auf die Weiterentwicklung des Klimas kann uns der heutige Tag geben: Nach einer alten Bauernregel ist das Wetter am heutigen Siebenschläfertag ausschlaggebend für das klimatische Geschehen der nächsten sieben Wochen. Doch was erwartet uns denn dann?

Bis zu 70% Trefferquote der Bauernregel

Für viele mag das nun ein harter Schlag sein, denn die Tradition besagt: „Regnet’s am Siebenschläfertag, der Regen sieben Wochen nicht weichen mag“. Allgemein kommen Bauernregeln aus der Zeit, als die Beobachtung des Klimas und des Ernteertrags wichtig für die Menschen war, um ihre Lebensgrundlage zu sichern. Dass sie auch heute noch Aussagekraft besitzen, bestätigt Meteorologe Lothar Bock vom Deutschen Wetterdienst gegenüber „sueddeutsche.de“: „Bauernregeln treffen zu 60 bis 70 Prozent zu“. Jedoch sollte der Siebenschläfertag auch nicht überbewertet werden. Denn Meteorologen machen ihre Aussagen ungern von einem einzigen Tag abhängig. Doch nicht so falsch sei es, dass das Wetter, dass Ende Juni bis Anfang Juli herrscht, wegweisend für die folgenden Wochen sei, jedoch nicht unbedingt genau für die kommenden sieben Wochen. Doch was sagt der Experte nun zum Wetter der nächsten Zeit?

Gibt es vielleicht doch noch Hoffnung?

Der Meteorologe weist darauf hin, dass der Siebenschläfertag nur dann eine gute Trefferquote aufweist, wenn der Luftdruck um diese Zeit unter dem langjährigen Mittel liegt. Dann sei das schlechte Wetter konstant. Die Hoffnung auf einen schönen Sommer verpufft somit nicht komplett, denn angeblich deutet sich gerade ein Luftdruckanstieg an, mit dem sich die Siebenschläferphase doch noch zum Guten wenden könne und einen passablen Sommer verheißen könne, sagt Bock. Dann können wir nur noch darauf hoffen, dass die alte Bauernregel, so schön sie auch ist, sich dieses Jahr nicht bewahrheitet und uns das heutige Wetter keine sieben Wochen lang verfolgt.
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
3 Kommentare
33.306
Karin Franzisky aus Bad Arolsen | 27.06.2013 | 17:34  
33.306
Karin Franzisky aus Bad Arolsen | 27.06.2013 | 18:06  
33.306
Karin Franzisky aus Bad Arolsen | 27.06.2013 | 18:16  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.