Anzeige

Olympische Spiele 2012: Die Bedeutung der Olympia-Ringe und das Markenrecht

Was bedeuten die Olympischen Ringe eigentlich? Wer hat das Symbol zu den Olympischen Spielen erfunden und welche Aussage verbirgt sich hinter den Farben? In diesem Artikel werden diese Fragen beantwortet – inklusive eines kleinen aktuellen Ausflugs in das Markenrecht in Bezug auf das Olympia-Logo.

Pierre de Coubertin hat das Olympia-Symbol mit den fünf ineinander verschlungenen Ringen auf weißem Hintergrund 1913 entworfen. Die fünf farbigen Ringe (blau, gelb, schwarz, grün, rot) stehen für die Kontinente, die bei den Olympischen Spielen durch den Sport verbunden werden: Afrika, Amerika, Asien, Australien/Ozeanien und Europa. Damit wirklich alle Erdteile bzw. Ringe miteinander verknüpft sind, wird im Sinne Coubertins der weiße Untergrund als sechste Farbe und verbindende Fläche betrachtet. Außerdem kann kein Ring einem konkreten Erdteil zugeordnet werden. Vielmehr sollen sich alle Länder der Welt farblich irgendwo im Symbol der Spiele wiederfinden.

DOSB lässt Olympia-Verkäufer zahlen
Das Symbol der Olympischen Ringe ist markenrechtlich geschützt. Ebenso darf der Begriff „Olympia 2012“ nicht im Rahmen von Produkten, Werbe- oder Marketingmaßnahmen verwendet werden. Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) kassiert dafür kräftig ab. Derzeit sind Abmahnungen im Umlauf, die im Auftrag des DOSB von der Kanzlei Rechtsanwalt Ralf A. Schäfer aus Neu-Isenburg verschickt werden. Wer die Olympia-Ringe nutzt, soll 150.000 Euro bezahlen. Allein der Begriff „Olympia“ ist teuer – 50.000 Euro werden fällig. Angeschrieben wurden gemäß Rechtsanwalt Philipp Obladen aus Köln eBay-Verkäufer, die obendrein 3.000 Euro Anwaltskosten zahlen sollen. Mögen die Olympischen Spiele 2012 in London wenig negative Schlagzeilen machen und uns saubere Wettkämpfe mit möglichst vielen deutschen Siegen bringen!

Das könnte dich auch interessieren:
Olympische Spiele 2012: Favoriten, Medaillenkandidaten und Außenseiter aus Deutschland
Olympische Spiele 2012 Zeitplan
Alle weiteren Beiträge zu den Olympischen Spielen 2012
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.