Anzeige

Phishing-Mails aktuell: Vodafone, 1&1, Facebook, Volksbank, DHL, Deutsche Post und Diablo III betroffen

Derzeit versuchen wieder einige Betrüger, durch Phishing-Attacken in Form von E-Mails an sensible Daten zu gelangen. Erfahren Sie hier, welche E-Mails betroffen sind.

Mails mit dem Betreff „Diablo III Account-Notice“, die Daten einsammeln sollen, werden zurzeit zum Beispiel an die Spieler des Computerspiels Diablo III verschickt. Natürlich enthält die Mail keine Nachricht von der Serververwaltung, sondern hat die „teuflische“ Absicht, an das Passwort der Accounts zu gelangen. Außerdem ist bei E-Mails der Volksbanken geboten. Hinter E-Mails mit dem Betreff „Es sind 950.00 Euro von Ihrem Bankkonto in VOLKSBANK zu begleichen“ verbirgt sich ein Virus. Schon dieser verdächtige Satz lässt einen Betrugsversuch vermuten, der in diesem Fall wohl eher schlecht als recht durchgeführt wurde. Der Betreff soll den Empfänger verunsichern und dazu bringen, den in der Mail enthaltenen Link anzuklicken. Vorsicht, durch das Öffnen dieses Links, laden Sie Viren auf Ihren Computer!

Des Weiteren zielen Betrüger momentan auf Facebook-Nutzer ab, indem sie E-Mails mit dem Betreff „Your account blocked“ versenden. Hinter dem „Sign In“-Button verbirgt sich hier ein Virus. Dieser Betrugsversuch ist deutlich besser als der letzte, da beim Betätigen eines Buttons vielen nicht klar ist, dass sie auch damit einem Link folgen. Seien Sie hier also bitte besonders vorsichtig! Der letzte Phishing-Versuch erfolgt durch E-Mails der Deutschen Post und von DHL. Hier lautet der Betreff „Deutsche Post. Sie müssen eine Postsendung abholen [Zahlen-/Buchstabencode]“ (Deutsche Post) und „Packstation: Ihre Hilfe ist gefragt“ (DHL). Seien Sie auch bei Erhalt einer solchen Mail äußerst vorsichtig!

Update: Auch bei Mails von Vodafone und 1&1 besteht Phishing-Gefahr!

In den letzten Tagen wurden immer mehr E-Mails versandt, die angebliche Online-Rechnungen von Vodafone und 1&1 beinhalten. Besonders viele Mails wurden im Namen von 1&1 versandt. Wenn Sie also eine E-Mail mit dem Betreff „1&1 Telecon GmbH – Ihre Rechnung 15025592003 vom 15.10.12“ oder ähnlichen Betreffzeilen erhalten, seien sie vorsichtig! Der Virus befindet sich hier im Anhang der Mail, den Sie daher auf keinen Fall öffnen sollten. Muster für die Phishing-Mails finden sie für Vodafone und 1&1 hier.

Diese und weitere aktuelle Hinweise können Sie ebenfalls auf der Website der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen finden. Eine Erklärung des Begriffs Phishing sowie Tipps zur Vorbeugung finden Sie hier in einem meiner älteren Beiträge.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.