Anzeige

Handel mit kranken Katzen in Tschechien (Potucky) - Katzenpest (Panleukopenie) 7.3.2019

Handel mit kranken Katzen in Tschechien (Potucky) Foto: privat
https://www.youtube.com/watch?v=SxCDtH8vCUw&t=15s
Am 1. Dezember 2018 kauften wir uns eine kleine Britisch Kurzhaar in einer Zoohandlung in Potucky. Die Kleine lebte sich sofort bei uns zu Hause ein und wir hatten Sie ins Herz geschlossen. Wir ahnten mit keiner Sekunde, dass wir die Kleine schon todeskrank gekauft hatten. Nur wenige Tage nachdem Sie bei uns zu Hause war, hatte Sie anfangs trockenes Würgen und blutigen Stuhlgang. Keiner von uns ahnte etwas von einer Katzenseuche oder auch " Panleukopenie" genannt. Bis dato hatten wir noch nie etwas von dieser Krankheit gehört. Die Katzenbabys infizieren sich meist schon in der 22. Schwangerschaftswoche oder kurz nach der Geburt bei Ihrer Mutter. Die wenigsten Käufer von Tieren sind unwissend, da man den Tieren die Krankheit nicht ansieht. Die Verkäufer verkaufen kranke Katzenbabys. 350 Euro zahlt man in Tschechien für eine British Kurzhaar. Welcher Tierfreund kauft von sich aus ein gern infiziertes Tier. Diagnose: "Katzenpest" heißt es dann beim Tierarzt in Deutschland, der sich liebevoll mit seiner Assistentin für die Gesundheit seiner tierischen Patienten aufopfert. Allerdings enstehen enorme Kosten für die Käufer, auf denen Sie meist sitzen bleiben. Denn welcher Tierliebhaber möchte nicht, dass sein geliebtes Tier doch so schnell wie möglich wieder gesund wird. Desweiteren handelt es sich nicht um eine kleine Verstimmung der Fellnasen. Die Katzenpest (Panleukopenie)verläuft in den meisten Fällen tödlich, insbesondere bei Jungtieren. Nicht verschweigen darf man, dass unabhängig von den Kosten, die Tiere, welche überleben, meist behindert bleiben. . Es hat uns selber hart getroffen. Wir hatten die Kleine so in unser Herz geschlossen. Die Wahrheit ist hart, zu wissen, dass sie höchstwahrscheinlich aus einem Katzenpuff stammte. Für Geld machen manche Menschen alles. Den Handel mit todkranken Katzen müsste man sofort verbieten, was wohl eine Illusion bleibt. Wir kennen auch nicht den Züchter und die Mutter der Kleinen British Kurzhaar mit dem todbringenden Virus, die irgendwo in Tschechien leben. Mein Video soll eine Botschaft sein, kauft Euch ein Katzenbaby nur bei einem seriösen Züchter in Deutschland. Das Ganze drum und dran, ist Nichts für schwache Nerven.
Copyright Bild und Text by J.B.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.