Anzeige

Kristen Stewart steht nicht gern im Rampenlicht

Durch die Twilight-Saga gelang Kristen Stewart der internationale Durchbruch. Durch diese und viele weitere Filme, sowie der Beziehung zu Co-Star Robert Pattinson, steht sie oft im Rampenlicht. Doch bisher konnte sie dem nichts Positives abnehmen.

Kristen Stewart
Kristen steht nicht gern im Rampenlicht
(Bild: Bang Showbiz)
Kristen Stewart steht nicht gerne im Rampenlicht und mag es nicht, zu viel Aufmerksamkeit der Presse zu bekommen. In der australischen Frauenzeitschrift „Marie Claire“, auf dessen Cover sie auch zu sehen ist, verrät die Schauspielerin, dass sie immer noch ein Problem mit ihrer Berühmtheit hat und sich nicht allzu gern in der Öffentlichkeit zeigt. Sie sei in dieser Hinsicht sehr seltsam und würde es nicht einmal mögen, angeschaut zu werden. Während andere Stars alles daran setzen, ins Licht der Öffentlichkeit zu geraten, hasst Kristen es. Grund sei ihre zu große Schüchternheit. Doch tut uns leid Kristen: das gehört nun Mal zu deinem Job dazu, auf roten Teppichen zu stehen und in allen möglichen Zeitschriften zu sein.

Sie will endlich wieder arbeiten

Des Weiteren erzählt die Schauspielerin, dass sie gerade ziemlich gelangweilt sei. Nach dem ständigen Dreh zu einem Twilight-Teil ist es Kristen Stewart nicht mehr gewohnt, nichts zu tun. Auch wenn sie versucht, sich zu entspannen, ist sie doch froh, im Januar wieder für einen neuen Film vor der Kamera zu stehen. Doch jetzt kommen erst einmal die Weihnachtsfeiertage, an denen KStew entspannen und Kraft für die neuen Aufgaben im neuen Jahr sammeln kann. Wir sind jedenfalls schon sehr gespannt auf ihr neuestes Projekt und hoffen, dass Kristen damit genauso viel Erfolg haben wird wie bisher.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.