Anzeige

Wollen Chris Brown und Rihanna eine Paartherapie besuchen?

Chris Brown wünscht sich Rihanna zurück - muss aber erst an sich arbeiten (Foto: © FAM008/FAMOUS)

Angeblich sollen Chris Brown und Rihanna momentan darüber nachdenken, ihrer Liebe noch eine zweite Chance zu geben. Bevor sie es jedoch noch einmal miteinander versuchen, planen die beiden angeblich eine Paartherapie…

Chris Brown kann einfach nicht aufgeben: Der Sänger soll alles daran setzen, seine Exfreundin Rihanna doch wieder für sich gewinnen zu können. Die beiden waren einst ein glückliches Paar, bis der Rapper im Jahr 2009 ausrastete und seine damalige Freundin schwer verprügelte. Nun, viele Jahre später, scheint er ein neuer Mensch geworden zu sein, der seiner großen Liebe immer noch nachtrauert. Aus diesem Grund soll Breezy jetzt die Zügel in die Hand nehmen und einen Neuanfang mit RiRi starten wollen - allerdings nur, wenn sie vorher eine Paartherapie machen.

Eine liebevolle Beziehung

“Chris wünscht sich wirklich nichts mehr als eine liebevolle Beziehung mit der richtigen Frau: einer, die ihn und seine Tochter Royalty gleichermaßen liebt”, verrät ein Insider auf der Seite celebrityinsider.org. “Er weiß, dass das Rihanna ist, doch er ist noch nicht bereit. Das letzte, was er will, ist sie emotional zu verletzen, weshalb er gerne eine Paartherapie besuchen würde, wenn es sein Zeitplan zulässt. Breezy glaubt an solche Therapien. Er weiß, dass er einiges an Arbeit vor sich hat, wenn er wirklich will, dass das mit Rihanna funktioniert. Er hat Angst und ist einsam, aber das würde er nie zugeben. Er wäre gerne mit Ri zusammen, aber er weiß, dass er erst an sich arbeiten muss.” Man darf gespannt sein, ob es Chris Brown dieses Mal wirklich ernst meint…
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.