"Wetten, dass...": Sylvie van der Vaart bald an der Seite von Markus Lanz?

Wird Sylvie van der Vaart Sidekick von Markus Lanz? Bei der „Wetten dass…?“-Premiere von Markus Lanz übernahm Cindy aus Marzahn die Rolle der Assistentin. Das findet aber nicht bei allen Zuschauern auf Zustimmung. Einer Forsa-Umfrage zufolge will die Mehrheit der Deutschen die charmante Holländerin Sylvie van der Vaart an der Seite von Markus Lanz sehen.

Nach der letzten „Wetten dass…?“-Sendung hagelte es Hohn und Spott. Umstritten ist vor allem auch die Rolle der Assistentin in der von Markus Lanz moderierten Show. Nachdem in der ersten Show Cindy aus Marzahn die Rolle des Sidekicks übernahm, saß am vergangenen Samstag vertretungsweise Comedian Atze Schröder in einem rosa Jogginganzug auf der Couch. Allerdings stößt die von Ilka Bessin verkörperte Kunstfigur Cindy bei vielen Deutschen auf Unverständnis.

Sylvie van der Vaart soll es richten – sagen die Deutschen

Vielleicht sollte es Markus Lanz wie sein Vorgänger Thomas Gottschalk lieber mit einer charmanten Blondine versuchen. Das meint offensichtlich auch die Mehrheit der Deutschen. Laut einer repräsentativen Forsa-Umfrage im Auftrag von „Gala“ würden 39 Prozent der befragten Sylvie van der Vaart als ständige Assistentin von Markus Lanz sehen (Cindy aus Marzahn bekam nur 19 Prozent). Bereits in der Premieren-Sendung sahen 13,62 Millionen Zuschauer die hübsche Niederländerin als Gast auf der Couch. Sylvie selbst ist noch bis Anfang 2013 bei RTL unter Vertrag. Ob sich dann das ZDF bei ihr meldet? Die Fernsehzuschauer würden es dem Sender mit Sicherheit danken.
0
1 Kommentar
ekelund
ekelund | 08.11.2012 | 08:26  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.