Anzeige

Welthundetag 2012

Am 10. Oktober 2012 findet der internationale Welttag des Hundes statt. Er wird auch internationaler Welthundetag 2012 genannt. Der ZZF will an diesem Tag den Menschen bewusst machen wie sehr der Vierbeiner uns im Alltagleben hilft. "Hundehalter bleiben durch die Bewegung mit ihrem Hund fit und gesund, ältere Menschen fühlen sich mit ihrem Vierbeiner geliebt und weniger einsam: Hunde sind einfach soziale Talente", sagt Ute Klein, Vizepräsidentin und Vorsitzende der Fachgruppe Heimtierpflege im Salon im Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe e.V. gemäß ZZF.

Aber nicht nur im Alltag sondern auch bei Notfällen werden die Vierbeiner zur Hilfe gerufen: Bei Verschütteten oder beim Finden von Sprengstoffen und Drogen. Allein in Deutschland leben 7,4 Millionen Hunde und davon 5,3 Millionen in Haushalten. Aber nicht nur Diese sondern 60 Prozent aller Wirtschaften wünschen sich einen Wau-Wau. Kein Wunder denn nach der Katze ist der Hund das am meisten gehaltene Haustier. Besonders beliebt sind dabei die mittelgroßen Hunde mit 50 Zentimeter Schulterhöhe. Die häufigsten Wünsche sind Terrier, Apportier-, Stöber- und Wasserhunde. Diese und weitere Informationen erhaltet ihr beim ZZF.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.