Anzeige

Was ist ein Padfone? Infos zum neuen Asus Padfone 2

Asus hat eine neuartige Gerätegattung in den Markt der Mobiltelefone eingeführt. Das Padfone vereint Smartphone, Tablet und Netbook. Am heutigen Dienstag hat Asus bereits den Nachfolger, das Padfone 2, vorgestellt. Wie das Hybrid-Gerät genau funktioniert, lesen Sie hier.

Der taiwanesische Computerspezialist Asus hat mit dem 3-in-1-Konzept des Padfone ein ungewöhnliches Produktformat auf den Smartphone-Markt geworfen. Das Padfone lässt sich in ein Tablet und mit Zubehör in ein Netbook verwandeln. Die Basis des Konzepts ist das Android-Smartphone Padfone. Auf dem Smartphone, auf dem sämtliche Daten gespeichert werden, ist das Betriebssystem Android 4.0 installiert. Schiebt man das Padfone in das mitgelieferte Tablet-Gehäuse, wird daraus das Padfone Station. Damit das Padfone nicht versehentlich herausrutschen kann, wird es von einer Klappe geschützt.

Das Umschalten zwischen Smartphone- und Tablet-Modus vollzieht sich ohne lästige Wartezeit. Das entsprechende Verfahren hat sich Asus unter der Bezeichnung Dynamic View patentieren lassen. Das Tablet hat Antennen für GPS, Mobilfunk und WLAN und auf der Vorderseite eine Kamera für Videokonferenzen. Als Hauptkamera wird die im Padfone verwendet. Als Zubehör für das Padfone Station bietet Asus eine Dockingtastatur an: Mit der Tastatur wird das Padfone Station zum Netbook. Der Vorteil des 3-in-1-Gerätekonzepts ist, dass der Anwender per Smartphone, Tablet oder Netbook ohne Umwege auf alle Daten zugreifen kann.

Padfone 2: Asus verbessert Hybrid-Gerät

Heute hat Asus in Taipei bereits sein neues Padfone 2 vorgestellt. Der Hersteller hat vor allem die technischen Leistungsdaten des Smartphone-Geräts deutlich verbessert. Das Gerät bietet jetzt einen Vierkern-Prozessor sowie die Funktechniken LTE und NFC. Der Touchscreen wurde auf 4,7 Zoll vergrößert und bietet nun eine Auflösung von 1280 x 720 Bildpunkten. Die Kamera kann Fotos mit 13 Megapixel machen und HD-Videos im Format 1080p aufnehmen. Das Tablet-Dock bietet einen 10,1-Zoll-Touchscreen und ist deutlich leichter geworden. Dank eines neuen Dock-Mechanimus für das Smartphone ist das Gerät nun auch schlanker. Die Auflösung ist mit 1280 x 800 Bildpunkten aber deutlich unter der von anderen Tablets dieser Größenklasse.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.