Anzeige

VfL Wolfsburg statt BVB: Mario Gomez wechselt zu Wölfen - UPDATE

Mario Gomez war bereits in der Bundesliga tätig. Mit dem VFB Stuttgart und dem FC Bayern München holte er die deutsche Meisterschaft. (Foto: Stefan Baudy @flickr CC BY-SA 2.0)

Mario Gomez kehrt zurück in Bundesliga. Die Gerüchte um einen möglichen Wechsel von Gomez zu einem Bundesligisten verhärteten sich zuletzt immer mehr. Am Mittwoch dann die Bestätigung: der deutsche Nationalspieler in der kommenden Saison für den VfL Wolfsburg auf Torjagd gehen. Alle Infos zum Transfer gibt es hier.

Besiktas Istanbul, der aktuelle Arbeitgeber von Mario Gomez setzt keine Hoffnung in den Verbleib des Nationalspielers und äußerte sich nun zu den aktuellen Gerüchten. Der einstige Stürmer des FC Bayern München wird der Türkei den Rücken kehren und möchte nach eigenen Angaben auch nicht zum AC Florenz zurückkehren. Der 31-Jährige war diese Saison von dem italienischen Klub an den türkischen Erstligisten verliehen worden.

Mario Gomez bei Borussia Dortmund immer noch Thema

"Es gibt sehr ernste Angebote von Borussia Dortmund und Barcelona", sagte ein Sprecher des türkischen Fußballmeisters der staatlichen Nachrichtenagentur Anadolu. Aufgrund der angespannten politischen Situation in der Türkei erklärte Mario Gomez, er möchte nicht mehr für Besiktas Istanbul spielen. Mit seinen 26 Ligatreffern hatte der Mittelstürmer großen Anteil am Meistertitel. Zuletzt verhärteten sich die Gerüchte immer mehr, dass es den 31-Jährigen womöglich zu Borussia Dortmund ziehen würde. Bereits bei seinem Abgang vom FC Bayern München schienen die Dortmunder sehr interessiert an einer Verpflichtung des Nationalspielers.

Schnappt sich der VfL Wolfsburg den Stürmer?

Neuesten Gerüchten vom Transfermarkt zufolge ist auch das Interesse des VfL Wolfsburg am 31-Jährigen neu entfacht. Bereits im Mai hatten sich die Niedersachsen um Mario Gomez bemüht. Nun soll Manager Klaus Allofs erneut seiner Fühler ausgestreckt haben. Die italienische Sportzeitung 'Gazetta dello Sport' berichtet, dass Gomez ein Dreijahresvertrag der Wölfe vorliegen soll. Die Ablösesumme solle sich laut Bericht auf rund sieben Millionen Euro belaufen. Eine Entscheidung wird in den kommenden Tagen erwartet.

UPDATE: Mario Gomez wechselt zum VfL Wolfsburg

Am Mittwochabend kam dann die Bestätigung des Transfers von Mario Gomez zu den Niedersachsen. So soll der Berater von Mario Gomez Uli Ferber extra nach Florenz gereist sein, um die finalen Details mit dem Serie A-Klub, bei dem Gomez noch Vertrag bis zum Jahr 2017 besaß, zu klären. Medienberichten zufolge zahlen die Wölfe sieben Millionen Euro Ablösesumme an die Italiener und übernehmen das nicht gerade geringe Jahresgehalt des Nationalstürmers.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.