Anzeige

Versöhnung zwischen Robert Pattinson und Kristen Stewart?

Die Vorwürfe von Presse und Fans gegenüber Kristen Stewart und ihrer pikanten Affäre reißen nicht ab. Der Betrogene scheint hingegen langsam über den ersten Frust und Ärger hinweg zu sein. Alles sieht danach aus, als ob er ihr eine zweite Chance geben würde. Stewart kann sich darüber nicht freuen, da sie mit anderen Ängsten kämpft.

Angst vor den Interviews
Die Interviews mit Robert Pattinson stehen vor der Tür. Diese Woche wird der britische Schauspieler mehr als einmal vor die Kamera treten. Offiziell, um seinen Film „Cosmopolis“ zu promoten, doch nicht alle Moderatoren werden sich daran halten. Kristen Stewart, die Pattinson mit einem älteren Regisseur betrogen hat, wird früher oder später zur Sprache kommen. Die Aufmerksamkeit der Presse liegt im Moment zu sehr auf dem Beziehungsdrama, anstatt auf neuen Filmen.

Wie radaronline.com berichtet, soll Pattinson darüber nachdenken, seiner langjährigen “Twilight”-Kollegin und Freundin Stewart zu verzeihen. Anstatt sich darüber freuen zu können, fürchtet sie, Grund für Scherze bei Pattinsons Interviews zu werden. Nicht ausgelöst durch Pattinson, sondern von den Moderatoren. Denn diese könnten sich mit neuen Informationen zum Liebes-Aus der beiden Schauspieler jeglicher Aufmerksamkeit sicher sein. Stewart hofft insgeheim, dass Pattinson sich zu der Affäre seiner Freundin nicht äußern wird, da er bisher immer sehr diskret mit seinem Privatleben umgegangen ist.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.