Anzeige

Vampire Diaries Staffel 6: Hat Stefan wirklich seine Menschlichkeit abgestellt? (Spoiler)

Paul Wesley/Stefan Salvatore. (Foto: Gage Skidmore/flickr/CC BY-SA 2.0(19))

In der sechsten Staffel Vampire Diaries haben wir eine neue Seite an Caroline kennen gelernt. Sie hat ihre Menschlichkeit nach dem Tod ihrer Mutter abgestellt und Stefan dazu gezwungen auch seine abzustellen. Doch spielt er ihr nur etwas vor oder hat er wirklich den Schalter umgelegt?

Caroline kann ihren Willen durchsetzten – davon zumindest sind wir ausgegangen. Nachdem ihre Mutter in der sechsten Staffel Vampire Diaries gestorben ist, hat sich Care (Candice Accola) dazu entschlossen ihre Menschlichkeit für ein Jahr abzustellen. Stefan (Paul Wesley) wollte sie daran hindern und so hat sie sich Sarah Salvatore geschnappt und wollte sie töten, wenn er nicht auch seinen Schalter umlegt. Um Sarah zu retten hat er dieser Aufforderung wohl Folge geleistet – dachten wir zumindest.

Stefan ohne Menschlichkeit?

Normalerweise ist der Ablauf, wenn Stefan seine Menschlichkeit abstellt, dass er sofort zum Ripper wird und unkontrolliert unschuldige Menschen tötet. Dieses Mal ist es jedoch anders. Er versucht zwar auf „böse“ zu machen, jedoch so ganz ist es nicht überzeugend. Spielt er Caroline nur etwas vor, damit er unterbewusst die Kontrolle behält. Klar ein paar Kollateralschäden gab es schon, wie beispielsweise den Regisseur des Musicals oder auch die Studentin, jedoch schlüpft er so gar nicht in seine Rolle des Reißers. Tut er nur so, damit er Caroline zurück holen kann? Das werden wir wohl erst in den nächsten Episoden Vampire Diaries heraus finden.

“The Vampire Diaries” Staffel 6: Wer wird das Heilmittel nehmen?
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.