Anzeige

Vampire Diaries Staffel 4: Ändert die Folge "Stand By Me" die Zukunft von Vampire Diaries?

Gestern lief in den USA eine neue Folge der vierten Staffel Vampire Diaries. Und da gab es auch diesmal kein Happy End in Mystic Falls. Die Folge beschäftigte sich vor allem mit den Konsequenzen von Jeremys Tod in der letzten Folge. Und die Reaktionen von Bonnie und Elena hätten wirklich nicht dramatischer sein können. Ändert diese Folge jetzt die Zukunft von „Vampire Diaries“?

Vampire Diaries
Wie geht es jetzt wohl mit Elena weiter?
(Bild: darkchacal/flickr.com)
„Stand By Me“ hieß die Folge von Vampir Diaries, die gestern in den USA lief. Nur wer stand wem nach dem tragischen Verlust der letzten Folge zur Seite? Und wie? Denn die endete mit einem toten Jeremy. Nur, dass Elena die erste Hälfte der gestrigen Folge genau das nicht wahr haben wollte. Und auch Bonnie kann sich mit der traurigen Wahrheit nicht abfinden. Und beide ergreifen in ihrer Verzweiflung extreme Maßnahmen. Oder haben es zumindest vor. Ändert sich nach dieser Folge etwa die ganze Zukunft von „Vampire Diaries“?

Kann Bonnie Jeremy zurück holen?

Als Bonnie erfährt, dass Jeremy tot ist, bettelt sie den vermeintlich allwissenden Professor Shane an, ihr dabei zu helfen ihren Ex-Freund zurück unter die Lebenden zu holen. Und der kennt sogar einen Weg. Wenn Bonnie bereit ist 12 weitere Leben zu opfern, hätte sie genug Macht, um den Vorhang zwischen den Welten der Toten und der Lebenden zu öffnen. Und dann könnten auf einen Schlag alle verstorbenen geliebten übernatürlichen Bewohner von Mystic Falls zurück kommen: Vicky, ihre Großmutter, aber eben auch Jeremy. Doch ausgerechnet Elena ist dazu nicht bereit. Denn wer würde noch alles in die Welt der Lebenden zurückkehren? Und zu welchem Preis?

Was wird aus Elena?

Da realisiert Elena dann endlich, dass ihr geliebter Bruder und letztes verbleibendes Familienmitglied wirklich tot ist und es keinen Weg gibt ihn zurück zu holen. Und darauf folgte ein emotionaler Totalzusammenbruch, bei dem Nina Dobrev so viel Emotion rüber bringt, dass es jedem Fan das Herz brechen muss. Aus schlichter Verzweiflung wissen sich Damon und Stefan nicht anders zu helfen, als den extremsten Weg zu gehen: Damon befiehlt Elena mit der Macht seiner Schaffungsbindung zu ihr, ihre Menschlichkeit einfach abzustellen. Ändert sich in dem Moment, als die Verzweiflung aus Elenas Augen weicht und sich unheimliche Kühle einstellt, die ganze Zukunft der Sendung? Denn Elenas Menschlichkeit war das, was sie voran trieb. Wird sie jetzt zum eiskalten Killer ohne Gewissen? Eine zweite Katherine? So etwas deutete Nina Dobrev ja bereits an. Jedenfalls steckt sie am Ende der Folge alles in Flammen, was sie noch mit ihrem alten Leben verbindet. Das kann eigentlich nichts Gutes bedeuten oder?

Wer ist eigentlich Silas?

Apropos Katherine. Die und das Heilmittel sind immer noch verschwunden. Genauso wie der unheimliche Silas. Oder vielleicht auch nicht? Schließlich weiß niemand, wie DER Untote schlechthin eigentlich aussieht. Und am Ende der Folge stellte sich heraus, dass es keineswegs Shane war, der Bonnie auf die blutige Idee gebracht hat, alle Untoten in die Realität zu holen. Denn der liegt immer noch irgendwo in der Höhle, in der Silas Jahrtausende schlummerte. Silas hat also den diablolischen Plan in Bonnies Hirn gepflanzt. Fragt sich nur, ob die daran festhält? Das zeigt sich, genau wie die neue Elena, allerdings erst in drei Wochen. Denn bis dahin lässt Vampire Diaries die Fans bis zur nächsten Folge zappeln.

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren:
Vampire Diaries Staffel 4: Gibt es in Mystic Falls bald auch Zombies?
Vampire Diaries Staffel 4: Warum macht sich Ian Somerhalder Sorgen um Elena?
Vampire Diaries Staffel 4: Wer löst die Originals als Bösewichte ab? Silas oder Katherine?
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.