Anzeige

Twilight-Stars nie mehr zusammen vor Kamera!

Wie sich nun zeigt, leiden nicht nur Robert Pattinson und Kristen Stewart unter ihrer Trennung. Jetzt gibt es auch schlechte Neuigkeiten für die „Twilight“-Fans. Die beliebten Stars werden aufgrund des Affären-Skandals von Stewart nicht mehr gemeinsam vor der Kamera stehen. Jegliche Veranstaltungen wurden abgesagt.

Große Gefühle auf der Leinwand ...
Auf der Kinoleinwand mimen Robert Pattinson und Kristen Stewart das große Liebespaar. Als Edward Cullen und Bella Swan haben sie sich in der „Twilight“-Reihe nun das Ja-Wort für die Ewigkeit gegeben. Nichts kommt zwischen das glückliche Paar, nicht einmal der einstige Kontrahent Jacob Black (Taylor Lautner). Mit dem zweiten Teil von „Breaking Dawn – Biss zum Ende der Nacht“ kommt bald das Finale der Vampirromane in die Kinos. Von Harmonie ist aber weit und breit keine Spur. Das müssen nun vor allem die Fans spüren, die darauf gehofft hatten, das letzte Mal ihre Stars öffentlich anhimmeln zu können.

... Krisenstimmung im echten Leben
Am Wochenende verkündeten die Produzenten, dass jegliche Auftritte des Trios gestrichen wären. Keine gemeinsamen Promotionen von Stewart, Pattinson und Lautner, wie bei den vorherigen Filmen von „Twilight“. Bei ursprünglich noch vier großen Veranstaltungen sollten die Hauptdarsteller auftreten und gemeinsam das Vampir-Finale promoten. Alle drei sagten die gemeinsamen Promo-Termine ab. Auslöser ist die Affäre zwischen Stewart und dem verheirateten Regisseur Rupert Sanders hinter Pattinsons Rücken. Letzterer soll nun alle gemeinsamen Auftritte mit seiner Ex-Freundin abgesagt haben. Er wolle sie nie wieder sehen, war die Begründung des Betrogenen.


Findet ihr es schade, dass die Fans sich nicht mit einer letzten Veranstaltung von "Twilight" verabschieden können? Oder seid ihr vielleicht der Meinung, die drei Schauspieler hätten das zum Wohle der Fans durchziehen sollen?
0
1 Kommentar
neli
neli | 22.08.2012 | 15:16  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.