Anzeige

Transfernews: Real Madrids Jesé Rodríguez bald beim BVB?

Spielt Jesé Rodríguez schon bald für den BVB? (Foto: Peter Fuchs_flickr_CC BY 2.0)

Der BVB hat mit Sebastian Rode, Marc Bartra, Ousmane Dembélé und Talent Emre Mor bereits namhafte Transfers getätigt. Trotzdem will der Verein weitere Transfers tätigen, um dem FC Bayern München in der Bundesliga ebenbürtig zu sein. Neuesten Gerüchten vom Transfermarkt zufolge ist Reals Jesé Rodríguez auch ein Kandidat bei Borussia Dortmund.

Der FC Bayern hat mit Mats Hummels und Renato Sanches bereits zwei Topspieler verpflichtet. Auch Borussia Dortmund sucht zurzeit auf Hochtouren nach neuen Spielern. Der Abgang von Henrikh Mkhitaryan zu Manchester United für 42 Millionen Euro hat viel Geld in die Kasse gespült. Mit Ousmane Dembélé, Emre Mor, Marc Bartra und Sebastian Rode konnte Thomas Tuchel bereits wichtige Transfers tätigen. Trotzdem möchte der BVB vor allem in der Offensive weiter aufstocken. Laut Gerüchten von transfermarkt.de sind Spieler wie Andre Schürrle ganz oben auf der Wunschliste. Ein weiterer möglicher Neuzugang könnte mit Real Madrids Jesé Rodríguez sein. Der 23-Jährige hat in den letzten beiden Saisons nur sehr wenig Einsatzzeit bekommen. Sein aktueller Trainer, Zinédine Zidane, rät ihm sogar dazu, bei einem anderen Verein Spielpraxis zu sammeln. Wechselt Jesé nun zu den Borussen?

Jesé Rodríguez bald im schwarz-gelben Trikot?

Trotz seiner kurzen Einsatzzeiten konnte der linke Flügelflitzer in der vergangenen Saison 2015/16 12 Torbeteiligungen auf seinem Konto verbuchen. Insgesamt durfte Jesé Rodriguez in dieser Zeit in 28 Spielen mitwirken. Der 23-jährige Spanier besitzt also wirklich Qualitäten die auch sein Trainer Zinédine Zidane in ihm sieht. Bayer 04 Leverkusen sowie Real Betis Sevilla haben bisher Interesse am Linksaußen gezeigt. Borussia Dortmund könnte ein weiterer Interessent sein. Auf der rechten Seite hat der Verein bereits Transfers getätigt, auf der linken Außenbahn fehlt dem BVB noch eine Verpflichtung. Andre Schürrle wird als möglicher Kandidat gehandelt, Jesé Rodríguez wäre jedoch eine preiswertere Option und mit 14 Millionen Euro locker zu bezahlen. In den jungen Kader des BVB würde 23-Jährige gut hineinpassen. Für welchen Spieler sich der Verein entscheidet, wird sich in den nächsten Wochen zeigen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.