Anzeige

"The Walking Dead" Staffel 5: So erlebte der Cast Beths Tod

"The Walking Dead" ist nicht nur in Amerika eine der beliebtesten Serien, die aktuell im TV läuft. (Foto: Podknox/flickr, CC BY 2.0)

In den letzten Staffeln von „The Walking Dead“, sorgte vor allem dieser sinnlose Tod für einen Aufschrei unter den Fans: In der 5. Staffel mussten sich die Zuschauer überraschend von Beth Greene trennen. Erstmals verraten die anderen Darsteller, wie sie diesen tragischen Abschied erlebt haben.

Das Midseason-Finale von “The Walking Dead” Staffel 5 sorgte für einige Tränen bei den Zuschauern und Fans der US-Serie. Nachdem es endlich zur Reunion mit Beth Greene (Emily Kinney) kam, musste sich die Gruppe bereits kurz darauf wieder von ihr verabschieden. Als sie sich an ihrer Peinigerin rächen wollte, wurde Beth kurz vor ihrer Entlassung in die Freiheit erschossen. Ein tragischer Tod, den viele Fans noch immer nicht überwunden haben. In den Specials auf der DVD der 5. Season äußert sich nun der Cast zu diesem Moment.

Ein emotionaler Moment

„Ich habe in keiner Weise damit gerechnet“, verriet Andrew Lincoln. „Zu sehen, wie Norman [Reedus] sie hinausträgt, war das Schlimmste. Und dann die Reaktionen von Maggie und Glenn … es ist so unglaublich traurig.“ Produzentin Denise Huth bestätigt, dass dieser ganze Moment für den Cast sehr emotional war, was vor allem an Lauren Cohan lag. Diese spielte als Maggie, die ihre tote Schwester in Daryls Armen entdeckt, so überzeugend, dass es an keinem spurlos vorüberging. „Sie fühlen es, sie fühlen definitiv den Verlust, den ihre Charaktere fühlen“, so Huth laut 'People'.
1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.