Anzeige

The Walking Dead Staffel 5: Kann (Spoiler) entkommen?

"The Walking Dead" ist nicht nur in Amerika eine der beliebtesten Serien, die aktuell im TV läuft. (Foto: Podknox/flickr, CC BY 2.0)

Im Staffelfinale von „The Walking Dead“ gab es ein überraschendes Wiedersehen der zuvor verstreuten Protagonisten in Terminus: Die Bewohner des mysteriösen Ortes nahmen Ricks Truppe gefangen und sperrten sie in einem alten Zugwagon ein. Der anschließende Cliffhanger lässt die Fans nun zittern: Wird Rick seine Gruppe aus dem Gefängnis befreien können?

Es war eine überraschende Zusammenkunft an einem unwahrscheinlichen Ort: Im Finale der vierten Staffel von „The Walking Dead“ trafen die zuvor in alle Himmelsrichtungen zerstreuten Protagonisten in Terminus wieder aufeinander – doch das geschah nicht unbedingt aus freien Stücken. Denn die geheimnisvollen Bewohner von Terminus hatten die Mitglieder von Ricks Truppe nacheinander in ein altes Zugabteil geworfen, wo sie nun bis auf Carol, Tyreese, Baby Judith und Beth wieder vereint sind. Der schlimme Cliffhanger wirft jetzt die Frage auf: Wie werden sich die Serienhelden wieder aus dem Gefängnis befreien? Kann Rick entkommen und mit einer List seine Gruppe retten?


Die Wiedervereinigung stärkt Rick

Wie Robert Kirkman verriet, stehen die Chancen dafür ganz gut: Rick profitiert von dem neu erlangten Zusammenhalt und weiß, dass seine Gruppe hinter ihm steht. „Er weiß, dass er nun seine Leute zurück hat und dass diese Leute ihm den Rücken stärken. Und ich denke, das ist es, was ihm das Selbstbewusstsein verleiht, zu wissen, dass er mit der Situation umgehen und seine Leute beschützen kann. Und ob er Recht hat oder nicht, das werden wir in Staffel fünf herausfinden.“ Das hört sich ganz nach einem spannenden Beginn der fünften Staffel an...
1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.