Anzeige

“The Walking Dead”: Norman Reedus vermisst Emily Kinney

Norman Reedus spielt Daryl Dixon in "The Walking Dead". (Foto: titi-, flickr, CC BY-SA 2.0)

Wenige Wochen nach dem Midseason Finale von “The Walking Dead” Staffel 5, sitzt die Trauer bei vielen Fans noch immer tief. Und auch Norman Reedus, der in der Serie den Einzelgänger Daryl Dixon mimt, scheint mit dem Abschied von Emily Kinney zu kämpfen. Darüber spricht er jetzt im Gespräch mit seinen Fans.

RIP Beth Greene - diese Zeilen veröffentlichte AMC kurz nach Ausstrahlung des Midseason Finale von “The Walking Dead” Staffel 5. Für viele Fans war es ein harter Schock, zu sehen, wie Beth Greene (Emily Kinney) kurz vor der Reunion mit ihrer Schwester und Daryl Dixon (Norman Reedus) stirbt. Eine Erinnerung daran, dass es Happy Ends in einem zombieverseuchtem Amerika nur selten gibt. Während die Fans vor allem um Beths fröhlichen Charakter trauern, müssen sich Cast und Crew mit einer ganz anderen Trauer herumschlagen: dem Abschied von Emily Kinney, die nicht länger am Set sein und sich ihrer Musikkarriere widmen wird.

Er vermisst sie schmerzlich

Vor allem Norman Reedus scheint es schwer mitzunehmen, dass die süße Emily nicht länger da ist. Bei einer “Ask me anything”-Runde mit seinen Fans, stellte Reedus jeder Frage. Natürlich zielte eine auch auf seine freundschaftliche Beziehung zu Emily Kinney an. “Auf einer Skala von 1 - 10, wie sehr vermisst du Emily?”, fragte ein Fan. Die Antwort von Norman: “13” Im späteren Verlauf der Fragerunde gestand er, so “Entertainmentwise”, dass das Midseason Finale für ihn die bisher traurigste Episode war, bei der er in “The Walking Dead” mitwirken musste. Das sehen viele Zuschauer und Fans der Zombie-Serie sicherlich auch so.

View image | gettyimages.com
1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.