The Voice of Germany: Xavier Naidoo wartet auf den Storch

Xavier Naidoo hat noch nie viel über sein Privatleben preisgegeben. Kürzlich hat der juror von „The Voice of Germany“ ganz heimlich geheiratet. Nun warten alle auf Nachwuchs.

The Voice of Germany Logo
(Logo: Sat1_ProSieben)
Sowohl in der Karriere als auch im Privatleben läuft es für den 41-jährigen aus Mannheim richtig gut. Erst kürzlich hat er ganz still und heimlich geheiratet und nun verriet er laut castingshow-news.de gegenüber RTL zum Thema Kinder: „Bisher hat sich noch kein Storch entschieden, bei mir was runter zu schmeißen. Aber ich bin jederzeit bereit!”. Also will der Sänger selbst noch Kinder haben, bleibt nur noch die Frage, wer überhaupt seine Frau ist, denn bisher weiß niemand, wie sie heißt, geschweige denn wie sie überhaupt aussieht.

Eine weitere Frage, die sich Fans und TVOG-Zuschauer schon länger stellten - warum Xavier Naidoo eigentlich immer eine Sonnenbrille trägt - wurde dagegen schon geklärt. Nach einer Show sagte er im Januar, dass seine Mutter eine Augenkrankheit hat, bei der sie nicht so viel Licht verträgt. Xavier glaubt, er habe das auch, da er schon bei einigen Foto-Sessions mit hellem Licht merkte, dass er fast ohnmächtig wurde, heißt es in einem Bericht von Promiflash. Der Sänger glaubt, es handle sich dabei um eine schwache Art von Epilepsie. Kurz und knapp kann man sagen, Xavier Naidoo trägt eine Sonnenbrille, um seine Augen vor den wechselnden Lichtern im Studio zu schützen. Alles Weitere rund um „The Voice of Germany" gibt es hier.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.