Anzeige

"The Vampire Diaries": Hat Ian Somerhalder einen Mutterkomplex?

Ian Somerhalder. (Foto: darkchacal_flickr)

Gestern Abend startete die siebte Staffel von “The Vampire Diaries” in den USA. Passend dazu gab Ian Somerhalder, der in der Serie Damon Salvatore spielt, ein Interview, in dem er pikante Details über die neue Staffel bekannt gibt. Unter anderem spricht er über Mutterkomplexe…

In der siebten Staffel von “The Vampire Diaries” warten einige Veränderungen auf uns. Die wohl größte Veränderung ist, dass Nina Dobrev alias Elena Gilbert nicht mehr zu sehen ist. Trotzdem wird sie in der Serie noch eine große Rolle einnehmen und gerät nicht einfach in Vergessenheit. Ian Somerhalder ist weiterhin Teil der Serie und sprach in einem Interview über die kommende Staffel. Darin verrät er auch, dass seine Rolle Damon Salvatore einen Mutterkomplex hat, mit dem er sehr zu kämpfen hat. Immer wieder schafft es seine Mutter deshalb, ihn zu beeinflussen und das macht ihn wütend. So wütend, dass er sogar schon Rachepläne haben soll…

Eine neue Liebe?

Nachdem seine Freundin Elena in der sechsten Staffel in einen tiefen Schlaf gefallen ist, stellt sich jetzt natürlich die Frage, ob Damon Salvatore sich neu verliebt, in seine beste Freundin Bonnie zum Beispiel. Damit wird Ian Somerhalders Rolle sehr zu kämpfen haben, denn er mag Bonnie, aber wegen ihr ist Elena nicht mehr bei ihm. Außerdem hat er einiges zu tun mit den Heretics, dem Zirkel seiner Mutter, die dabei sind, seine Heimat “Mystic Falls” zu zerstören. Schwere Herausforderungen warten also auf Damon in der kommenden Staffel von “The Vampire Diaries”. Ian Somerhalder findet, das verleiht der Serie erst die richtige Dynamik. Wir werden sehen…
1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.