Anzeige

Star Wars: Harte Kritik von James Cameron!

James Cameron kritisiert den Film "Star Wars: The Force Awakens". (Foto: Gerd Altmann, pixelio.de)

Obwohl James Cameron für seine Filme ebenfalls häufig harte Kritik einstecken musste, übt er nun ebenfalls welche an “Star Wars”.

Besonders mit “Avatar” schien sich der Regisseur keine Freunde gemacht zu haben, denn viele Kritiker betonten immer wieder, wie sehr die Geschichte doch der von “Pocahontas” oder “Der mit dem Wolf tanzt” ähnelt. Es handelt von machtbesessenen Menschen, die eine friedliche Welt erobern wollen, woraufhin sich die Eingeborenen wehren und ein Krieg entfacht wird. Trotz der Kritik am Film von James Cameron, übt er nun eine ähnliche an “Star Wars” von J.J. Abrams. “Ich muss sagen, dass ich das Gefühl habe, dass Georges sechs Filme mehr innovative visuelle Vorstellung enthalten haben”, kritisiert der Regisseur von “Titanic” die Arbeit seines Kollegen am siebten Teil des Franchise.

Kaum ein Fortschritt

Doch nicht nur die visuelle Vorstellungskraft scheint Cameron bei “Star Wars: The Force Awakens” gefehlt zu haben. “Dieser Film war mehr ein Einsparung von Dingen die man vorher gesehen hat und Charaktern, die man vorher gesehen hat und er hat wenige Baby-Schritte vorwärts mit neuen Charakteren gemacht.”, kritisiert James Cameron die Arbeit von J.J. Abrams weiter. Insgesamt scheint der Regisseur den neuen Teil des Franchise sogar schlechter zu finden als einige Prequels, die bei den Fans mehr als schlecht ankamen. Ob Abrams dann auch die Regie beim nächsten Teil übernehmen darf?


Dieser Inhalt wird von Youtube eingebettet. Sobald Sie den Inhalt laden, werden Daten zwischen Ihrem Browser und Youtube ausgetauscht. Dabei gelten die Datenschutzbestimmungen von Youtube.



Die aktuellen News zu deinen Lieblingsstars aus Hollywood findest du hier!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.