Anzeige

"Sherlock" Staffel 4: Das wissen wir bisher darüber

Benedict Cumberbatch gibt seine Rolle als Sherlock mit Sicherheit nicht her. (Foto: DalWang92 flickr CC BY-SA 2.0(1))

Die Fans der britischen Serie „Sherlock“ können es kaum erwarten, wenn die Show mit Benedict Cumberbatch und Martin Freeman voraussichtlich nächstes Jahr zurückkehrt. Steven Moffat verriet bereits jetzt, dass uns eine sehr düstere 4. Staffel erwartet.

Nach einer fulminanten 3. Staffel von „Sherlock“ (BBC) fragen sich viele Fans, wie Steven Moffat das noch übertreffen kann. Dabei braucht es nicht viel, um die Zuschauer glücklich zu machen: bei denen ist die Freude bereits groß, wenn Martin Freeman und Benedict Cumberbatch als Sherlock und John zurück auf die Bildschirme kehren. Jetzt gibt es erste Informationen zur 4. Staffel der englischen Serie, die voraussichtlich nächstes Jahr startet. Dabei macht Moffat mit ersten Andeutungen Angst, was alles passierten könnte.

"Sherlock" wird düster und ernst

Wie „Entertainmentwise.com“ berichtet, zeigte sich Steven Moffat nach dem Sieg bei den Emmys 2014 sehr gesprächig und verriet, dass Staffel 4 von „Sherlock“ deutlich düsterer wird, als alle bisher gezeigten Seasons. Dem Cast stünden einige tränenreiche Szenen bevor. Moffat verspricht außerdem, dass die neuen Episoden von „Sherlock“ ganz neue Wege beschreiten würde. Selbst bei der Crew wäre die Vorfreude so groß, wie noch nie zuvor. Klingt schon einmal danach, dass alle mit viel Liebe an die Sache gehen. Geduldig müssen sich die Sherlockians trotzdem noch, denn die Dreharbeiten haben noch nicht einmal begonnen.

#464099035 / gettyimages.com


#452743918 / gettyimages.com


#451931480 / gettyimages.com
1
1
1
1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.