Anzeige

“Sherlock” ohne Benedict Cumberbatch?

In "Sherlock" verkörpert Benedict Cumberbatch Sherlock Holmes. (Foto: touchedmuch/Flickr/CC BY 2.0)

Benedict Cumberbatch spielt in der BBC-Serie “Sherlock” die Hauptperson. Als Englands wohl bekanntester Detektiv löst er Verbrechen. Wenn es nach einem der Autoren der Serie ging, wäre der Protagonist der Serie aber vielleicht gar nicht so häufig zu sehen! Doch welcher Schreiber wollte “Sherlock” ohne Benedict Cumberbatch ausstrahlen?

Benedict Cumberbatch ist vor allem durch “Sherlock” einem breiteren Publikum bekannt geworden. Die erfolgreiche BBC-Serie stellt die Fälle des von Arthur Conan Doyle erdachten Detektivs im heutigen England dar. Seit 2011 gibt es darin nur einen Sherlock Holmes und nur einen Dr. Watson. Dafür schrieben aber drei Männer die Drehbücher. Steven Moffatt und Mark Gatiss sind auch die Schöpfer und Produzenten der Serie, doch Steven Thompson, der unter Anderem auch für “Doctor Who” schreibt, beschränkt sich auf die Drehbücher. Doch warum wollte Thompson eine Folge “Sherlock” ganz ohne Benedict Cumberbatch?

Was wäre “Sherlock” ohne Benedict?

“Sherlock” ohne Benedict Cumberbatch ist undenkbar. Trotzdem hatte Steve Thompson die Idee, eine ganze Episode ohne den Star abzudrehen! Ob die wohl in Staffel 3 statt gefunden hätte? Denn Thompson schrieb “The Blind Banker” und “The Reichenbach Fall”, das Finale von Staffel 2, und eine der neuen Episoden. Aber warum wollte er eine Folge ohne Benedict? “Ich versuchte einen Weg zu finden, um alle zu überraschen”, sagte der Autor dazu. In seiner Idee wäre Sherlock Holmes neun Jahre alt gewesen - der erwachsene Detektiv wäre in der Episode nicht vorgekommen. Das hätte mit Sicherheit alle überrascht! Allerdings findet Thompson diese Idee im Nachhinein auch nicht mehr so gut. “Ich muss betrunken gewesen sein oder so. Benedict ist erstaunlich, wie konnte ich das vorschlagen?” Zum Glück sagten Steven Moffatt und Mark Gatiss auch gleich, dass sie “Sherlock” nicht ohne Benedict Cumberbatch drehen wollen. Die Fans hätten das sicher nicht gut geheißen!

Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren:
Benedict Cumberbatch: Ein Star dank “Sherlock”?
Ist Benedict Cumberbatch ein Sexgott?
Benedict Cumberbatch: Warum will Katia Elizarova nicht über ihn reden?
10 Gründe, warum man Benedict Cumberbatch lieben muss
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.