Anzeige

Selena Gomez: Justin Bieber beschützt sie nach der Trennung

Im Rosenkrieg von Justin Bieber und Selena Gomez ging es bisher heiß her. Von vermeintlichen öffentliche Beleidigungen, Wetteifern und allerhand andere Seitenhiebe war alles verteten. Doch Justin Bieber schlägt jetzt eine andere Richtung ein. Ist Ihm der ewige Streit zu anstrengend oder will er die Wogen glätten? Will J-Biebs Selena Gomez beschützen, weil er noch Gefühle für sie hat?

Justin Bieber
Warum beschützt Justin Bieber
Selena Gomez? (Bild: Bang Showbiz)
Justin Bieber rudert zurück. Nachdem zwischem ihm und seiner Ex Selena Gomez wochenlang Seitenhiebe hin und her flogen, stellt ausgerechnet er sich jetzt schützend vor Sel. Selena Gomez hatte sich zuvor ja einige Dinge geleistet: sie lachte Bibs öffentlich aus und machte mit David Letterman Scherze in dessen Show. Doch der Biebs will seine Ex genau davor verschonen. Er spielt diese Spielchen nicht mit. Ist Justin mit seinen 19 Jahren etwa erwachsener als die 20-Jährige Selena?

Ist das Justin Biebers neue Masche?

Freunden erzählte Bieber offenbar, dass er nicht will, dass irgendjemand negative Dinge über seine Ex-Freundin erzählt. Er wolle kein Öl ins Feuer kippen und sagte deshalb angeblich seinen Freunden – „lasst sie einfach in Ruhe“. Es scheint, als empfinde er noch sehr viel für Selena Gomez und möchte sie vor bösen Attacken der Öffentlichkeit schützen. Doch warum macht er das? Empfindet Justin Bieber noch etwas für den „Spring Breakers“-Star? Insidern zufolge versucht er den Kontakt zu ihr zu halten, doch sie antwortet nicht. Auch soll Sel sich schon nach neuen Männern umschauen, Bieber hingegen hat noch keine Augen für neue Girls. Wird auch Selena Gomez den Rosenkrieg nach Justins Vorbild einstellen? Gibt es sogar die Möglichkeit eines Comebacks des Traumpaars?

Diese Beiträge könnten Euch auch interessieren:
Justin Bieber: Party-Battle mit Selena Gomez
Justin Bieber halbnackt am Flughafen!
Selena Gomez: Eröffnet sie bald ihr eigenes Restaurant?
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.