Anzeige

Schadet Dieter Bohlen Beatrice Egli?

Hier sieht man Beatrice Egli bei ihrem Videodreh (Foto: facebook.com/Beatrice-Egli(2))

Die Schlagersängerin Beatrice Egli möchte mit ihrem neuen Album „Pure Lebensfreude“ direkt an den ersten Erfolg anknüpfen. Aber verfällt sie durch die Unterstützung von Dieter Bohlen immer mehr ins typische Schlagerklischee?

2013 trat Beatrice Egli bei der bekannten Musikshow „Deutschland sucht den Superstar“ auf und hat mit ihrer Schlagerstimme die Staffel für sich entschieden. Ihr erfolgreiches Album „Glücksgefühle“ brachte sie unter Anleitung von Pop-Gigant Dieter Bohlen schon eine Woche nach ihrem Sieg raus. In der Schweiz landete sie auf Platz eins, doch auch in Deutschland hat die Blondine Platz zwei erreicht. Jetzt will die 27-Jährige mit „Pure Lebensfreude“ wieder ein Hit abliefern, so in t-online, doch sind die Lieder etwa zu eintönig um noch mal einen Erfolg zu erwarten?

Keine Konkurrenz für Helene Fischer

Helene Fischer kann sie jedoch nicht das Wasser reichen, die als bekannte und abwechslungsreiche Schlagersängerin sich einen Namen gemacht hat. Ist Dieter Bohlen etwa doch nicht so ein guter Mentor wie manche denken? Etwas mehr Variation hätte man schon von der „DSDS“ –Gewinnerin erwartet, der Klang und Beat bleiben jeweils gleich und auch die Texte lassen zu wünschen übrig. Wenn sich Beatrice Egli nicht bald etwas Neues einfallen lässt, landet sie zu den ausgedienten Sternchen, die heute nur noch Shopping-Malls mit ihrem Gesang bereichern.
0
1 Kommentar
32
Claudia Kl aus Waldshut-Tiengen | 22.11.2013 | 14:24  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.