Anzeige

Robert Pattinson: Er spielte nur wegen Kristen Stewart in „Twilight“ mit

Robert Pattinson und Kristen Stewart gelten mit ihren Rolle in der Vampir-Reihe „Twilight“ als absolutes Traumpaar. Vor allem, seit deutlich wurde, dass es zwischen den beiden auch abseits des Sets gefunkt hat. Dabei übte Stewart von Anfang an eine Faszination auf Pattinson aus. Nur ihretwegen nahm er die erfolgreiche Rolle des Edward Cullen an.

Ein Vertrauensbruch ist immer schmerzhaft. Das weiß auch Robert Pattinson, nachdem die Affäre seiner Freundin "Twilight"-Kollegin Kristen Stewart publik wurde. Doch scheint der 26-Jährige nicht nur mit einem gebrochenen Herzen zu kämpfen. Denn Stewart war weitaus mehr, als nur die Liebe seines Lebens – sie war auch seine Muse. Sie alleine hat ihn bewogen, die Rolle des Edward Cullen in der „Twilight“-Reihe anzunehmen, die ihn über Nacht weltweit erfolgreich machte. In einem Interview machte der Schauspieler damals deutlich, dass er keinen Teenie-Film machen wollte und deswegen haderte, das „Twilight“-Angebot anzunehmen – bis er von ihr erfuhr.

Verdankt er Kristen Stewart seinen Erfolg?
„Kristen in dem Film war wie eine Art Versicherung für mich. (…) Als ich herausfand, dass sie mitspielt, wusste ich: ‚Nun, das wird bestimmt kein lächerlicher Film’“, zitiert hollywoodlife.com den Darsteller, der vor „Twilight“ lediglich in „Harry Potter und der Feuerkelch“ eine größere Rolle hatte. Ob aus ihm ohne den Vampir-Film ein großer Schauspieler geworden wäre, ist zu bezweifeln. In einem anderen Interview sagte er: "Ich fühlte definitiv, ich weiß nicht, eine Art Verbindung zu ihr. Irgendetwas hat mich sofort angesprungen, womit ich wirklich nicht gerechnet hätte." Die Interviews wurden in einem neuen eBook namens „Robert Pattinson, Kristen Stewart, Taylor Lautner – In Their Own Words“ veröffentlicht, das nicht nur für Fans interessant sein könnte.

Seid ihr bei Facebook? Dann folgt doch unserer "Twilight"-Fanpage, bei der aktuell ein Gewinnspiel läuft!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.