Anzeige

Rihanna hat keine Lust auf Pokèmon Go!

Rihanna platzte der Kragen! (Foto: MiKeARB, flickr.com, CC BY 2.0)

Dass Pokémon Go einen regelrechten Hype ausgelöst hat, steht außer Frage. Aber es gibt euch Leute, die davon genervt sind. Genauso wie Rihanna, die es überhaupt nicht ausstehen kann Pokémonjäger in ihrem Publikum zu sehen und das macht sie jetzt deutlich.

Jeder Star hat irgendetwas, das er überhaupt nicht ausstehen kann. Bei Justin Bieber ist es beispielsweise die Tatsache, dass er es hasst wenn seine Fans Geschenke auf die Bühne werfen. Und Rihanna mag es mal so gar nicht wenn Leute im Publikum stehen und nach Pokémon suchen. Es ist schon kurios, dass es Menschen gibt die auf ein Konzert gehen, für das sie viel Geld bezahlt haben, aber dann kleine Monster jagen.

Pokémon Go ist wichtiger

„Ich will nicht sehen, wie ihr euren Freunden oder Freundinnen schreibt“, sagte sie ihrem Publikum. „Ich will euch in dieser Bitch nicht irgendwelche Pokemon fangen sehen.“ Zuvor hatte sie bemerkt, dass es einige im Publikum gab, die nur noch mit ihrem Handy beschäftigt waren und das Konzert als Randerscheinung wahrgenommen hatten und das machte die junge Dame aus Barbados eben wütend. Das Spiel hat so manchen in seinen Bann gezogen. Auch Justin Bieber und Bryan Cranston gehören zu diesen, die einfach nicht genug von der Pokémon Jagd bekommen.

Spannende News zu deinen Stars aus Hollywood bekommst du hier!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.