Anzeige

Queen Elizabeth: Was ist "Trooping the Colour"?

Ein Porträt von Queen Elizabeth II. (Foto: BiblioArchives_LibraryArchives_flickr_CC BY 2.0)

“Trooping the Colour” ist die offizielle jährliche Geburtstagsfeier von Queen Elizabeth. Dieses Jahr feiert die Königin von England ihren 90. Geburtstag. Wie jedes Jahr wird es eine große Parade mit unzähligen von Zuschauern geben, die bei einem runden Geburtstag natürlich einiges an Prunk demonstriert bekommen. Doch an welchem Tag findet dieses Spektakel statt?

Einer der wichtigsten Menschen in Großbritannien ist Queen Elizabeth II. Sie ist so bedeutend, dass ihr Geburtstag der inoffizielle Nationalfeiertag Großbritanniens und Nordirland ist. Eigentlich hat die Queen am 21. April Geburtstag, gefeiert wird er aber immer am zweiten Samstag im Juni. Dieses Jahr fällt dieser Tag auf den 11. Juni. Doch warum feiert die Königin von England ihren Geburtstag verspätet? Genau genommen feiert sie ihren Geburtstag zweimal im Jahr. Einmal am 21. April, dem Tag ihrer Geburt und das andere mal am zweiten Samstag im Juni. Das Ganze ist eine englische Tradition, welche von George II im Jahre 1748 ins Leben gerufen wurde.

Die Parade ist eine Demonstration von Stärke und Zusammenhalt

Der damalige König von England hatte nämlich ein Problem: er wurde im November geboren. Auf Grund der Tatsache, dass das Wetter für die jährliche Geburtstagsparade im November zu kalt gewesen wäre, verlegte er diese in den Juni. Er kombinierte seine Geburtstagsfeier mit einer jährlichen Frühjahresparade, die unter dem Namen “Trooping the Colour” bekannt war. Bis heute ist die Tradition unter dem selben Namen ein Brauch in England. Warum die Feier immer an einem Samstag stattfindet? Diese Frage ist leicht zu beantworten: am Samstag haben mehr Menschen die Möglichkeit die Parade mitzuverfolgen, als an einem gewöhnlichen Wochentag. Am 11. Juni gibt es dann also zu Ehren der Queen die berühmte Militärparade namens “Trooping the Colour” auf dem öffentlichen Platz in London. 1400 Soldaten tragen dabei, begleitet von 400 Musikern aus zehn verschiedenen Bands, die Fahnen von ihren Regimenten an der Königin vorbei. Millionen von Menschen sehen dabei sowohl in London als auch vor dem Fernseher daheim zu. Noch eine weitere Tradition gibt es zum Geburtstag von Queen Elizabeth II: Sie ehrt an diesem Tag Prominente und “normale” Bürgerinnen und Bürger für ihre besonderen Verdienste.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.